Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© komax Markt | 04 Oktober 2021

Komax kauft Liegenschaft neben Hauptsitz in Dierikon

Komax hat vom Aufzughersteller Schindler ein Grundstück in Dierikon in der Schweiz mit einem Produktions- und Bürogebäude gekauft. Dieses befinde sich unmittelbar neben dem Komax-Hauptsitz und mache es möglich, künftig alle Schweizer Aktivitäten in Dierikon zu vereinen.

Komax plant nun das Gebäude am bisherigen Produktionsstandort in Rotkreuz zu verkaufen. Komax habe seit Jahren daraufhin gearbeitet, sämtliche Tätigkeiten in der Schweiz an einem Standort zu konsolidieren, um Logistik und Prozesse weiter optimieren zu können, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Anfang 2020 bezogene Neubau am Hauptsitz in Dierikon war der erste Schritt dazu. Mit dem vor wenigen Tagen vollzogenen Kauf einer Liegenschaft von Schindler, die sich direkt neben dem Hauptsitz befindet, kann Komax nun die Zusammenführung ihrer Schweizer Standorte realisieren. Bevor Komax den Standort in Rotkreuz aufgibt, wird das Unternehmen in den kommenden rund neun Monaten das gekaufte Produktions- und Bürogebäude in Dierikon renovieren. Nach Abschluss dieser Renovationsarbeiten will Komax vorerst einen Teil des Gebäudes vermieten, da momentan nicht die gesamte Fläche benötigt wird. Das gekaufte Grundstück in Dierikon beinhaltet bisher unverbautes Land mit einer Fläche von 6.400 Quadratmetern. Dadurch hat sich Komax die Möglichkeit geschaffen weiter wachsen zu können.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.10.14 17:14 V18.25.1-2