Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Development Agency of Serbia Komponenten | 12 März 2020

Kyungshin Cables investiert 20 Millionen Euro in Serbien

Das südkoreanische Unternehmen Kyungshin Cables plant, 20 Millionen Euro in den Bau von Kabelsätzen für Elektrofahrzeug-Ladegeräte zu investieren. Investitionsort sei das serbische Smederevska Palanka, heißt es vom serbischen Wirtschaftsministerium.

Kyungshin Cables plant den Baubeginn der Fabrik im April und die Fertigstellung dann im Jahr 2021. Das Werk soll rund 700 Mitarbeiter beschäftigen. Das südkoreanische Unternehmen habe mit der Stadtverwaltung von Smederevska Palanka eine Absichtserklärung für den Bau der Fabrik unterzeichnet, so das Wirtschaftsministerium. Kyungshin Cable ist innerhalb der Kyungshin-Gruppe tätig und stellt elektronische Komponenten für die Automobilindustrie her - hauptsächlich Kabelsätze für Hersteller wie Hyundai, Kia, Volkswagen, Ford, Volvo und BMW.
Weitere Nachrichten
2020.09.21 11:08 V18.10.12-2