Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Incap Design Analysen | 15 Februar 2019

INCAP weist starke Umsatzzahlen für zweites Halbjahr 2018 vor

INCAP hat seinen Umsatz und auch das Betriebsergebnis 2018 deutlich steigern k├Ânnen. Der Umsatz des Konzerns lag mit 59,0 Millionen Euro um 21,5 Prozent ├╝ber dem Vorjahreswert (2017: 48,5 Millionen Euro). Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor.
Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug danach 8,6 Millionen Euro und der Anteil am Umsatz 14,6 Prozent. Das Nettoergebnis des Gesch├Ąftsjahres weist 5,8 Millionen Euro aus. F├╝r 2019 geht das Unternehmen davon aus, dass der Umsatz und das Betriebsergebnis (EBIT) des Konzerns f├╝r das Gesamtjahr etwa auf dem Niveau von 2018 oder etwas dar├╝ber liegen werden, sofern sich weder die Wechselkurse noch die Verf├╝gbarkeit der Komponenten wesentlich ├Ąndern. Schaut man allein auf den Umsatz zwischen Juli und Dezember 2018 betrug der Umsatz hier 32,0 Millionen Euro - er stieg damit um 29,2 Prozent. Zum Stichtag ein Jahr zuvor am 12. Juli 2017 waren es 24,8 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) f├╝r das zweite Halbjahr betrug 5,6 Millionen Euro. ÔÇ×Unser Gesch├Ąft hat sich im Jahr 2018 gut entwickelt. Das vierte Quartal des Jahres war sowohl in Bezug auf den Umsatz als auch auf die Rentabilit├Ąt stark und ├╝bertraf unsere Erwartungen. Unser Umsatz stieg vor allem dank der wachsenden Nachfrage der Bestandskunden, und wir konnten auch das Volumen mit Neukunden steigern", erl├Ąutert Otto Pukk, Pr├Ąsident und CEO der INCAP Group. Besonders freue man sich ├╝ber die gute Profitabilit├Ąt. Das Betriebsergebnis betrug 8,6 Millionen Euro, was 14,6 Prozent des Umsatzes entspreche. ÔÇ×Neben der gestiegenen Nachfrage unserer Kunden konzentrieren wir uns auf die Verbesserung und Erh├Âhung unserer Fertigungskapazit├Ąten. In Indien war die Werkserweiterung mit einer neuen Produktionslinie tats├Ąchlich notwendig, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden", so Pukk weiter. Dar├╝ber hinaus habe man im Werk in Estland Entwicklungsma├čnahmen f├╝r eine Effizienzsteigerung durchgef├╝hrt. ÔÇ×Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft, denn der Einsatz von Elektronik in verschiedenen Anwendungsbereichen w├Ąchst weltweit. Die Aussichten f├╝r Lohnfertigungsdienstleistungen sehen derzeit gut aus, aber als Electronic Manufacturing Service Provider m├╝ssen wir bereit sein, uns schnell auf m├Âgliche Marktver├Ąnderungen einzustellen. Unsere Finanzlage ist solide und wir sind in einer guten Position, um unser Gesch├Ąft auch durch Fusionen und ├ťbernahmen auszubauen, wenn sich die richtige Gelegenheit bietet", so Pukk abschlie├čend. INCAP hat Niederlassungen in Finnland, Estland, Indien und China und besch├Ąftigt derzeit rund 770 Mitarbeiter.
Weitere Nachrichten
2019.03.19 17:29 V12.5.8-2