Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Lockheed Martin Markt | 05 Dezember 2018

NASA und Lockheed Martin kooperieren bei künftigen Mond-Missionen

Lockheed Martin wird seine Erfahrung bei interplanetaren Raumfahrzeugen in ein neues Programm einbringen, das entwickelt worden ist, um kommerzielle Nutzlasten an die Oberfl├Ąche des Mondes zu bringen. Die NASA hat bekannt gegeben, dass sie sich f├╝r Lockheed Martins McCandless Lunar Lander entschieden hat.
Lockheed Martin biete die Lieferung von Nutzlasten im Rahmen des Commercial Lunar Payload Services (CLPS) Vertrages an, hei├čt es in einer Pressemitteilung. Der McCandless Lunar Lander basiert auf der InSight Lander, die erst k├╝rzlich Ende November auf der Marsoberfl├Ąche gelandet ist und der NASA Raumsonde Phoenix, die im Mai 2008 erfolgreich auf dem Mars angekommen ist. Man freue sich, dass man die NASA bei den neuen Mond-Projekten unterst├╝tzen k├Ânne, sagt Lisa Callahan, Vice President und General Manager f├╝r Commercial Civil Space bei Lockheed Martin. ÔÇ×Lockheed Martin hat mehr interplanetare Raumschiffe gebaut als alle anderen US-Unternehmen zusammen, darunter vier erfolgreiche Mars-Lander. Wir sind kein Unbekannter mehr im kommerziellen Raumfahrtbereich". Man habe mehr als 100 kommerzielle Satelliten gebaut. ÔÇ×Bei unseren vergangenen 10 interplanetaren Missionen f├╝r die NASA haben wir p├╝nktlich oder sogar vorzeitig und im Rahmen des Budgets geliefert", so Callahan weiter. Der McCandless Lunar Lander ist nach dem verstorbenen Bruce McCandless benannt, einem NASA-Astronauten und langj├Ąhrigen Lockheed Martin-Mitarbeiter, der ein Pionier der Weltraumforschung war.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2