Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© DELO Markt | 14 September 2018

DELO weiht neue China-Zentrale in Shanghai ein

DELO Industrie Klebstoffe hat seinen neuen Hauptsitz in China bezogen und damit seine Präsenz im Land weiter ausgebaut. Der neue Standort in Shanghai wurde unter dem Motto „Building for the Future“ und in Anwesenheit von Kunden, Partnern und Journalisten sowie einer Vertretung der Auslandshandelskammer China eingeweiht.
Nach einem schnellen Wachstum in den vergangenen Jahren ist der Klebstoffhersteller nun in ein Gebäude einzogen, das für seine Bedürfnisse komplett angepasst und umgebaut wurde. Auf einer Fläche von mehr als 1.200 Quadratmetern, viermal so groß wie in den vorherigen Räumlichkeiten, sollen die steigenden Erwartungen der chinesischen Kunden nach intensiver Betreuung erfüllt werden. Diese profitieren insbesondere auch von erweiterten Laborkapazitäten und dadurch von deutlich kürzeren Antwortzeiten bei technischen Versuchen.

Ausschlaggebend für den neuen Standort sei außer der guten Infrastruktur in dem gewerblichen Viertel Pudong New District die Nähe zur bisherigen Niederlassung und die dadurch mögliche Bindung der Mitarbeiter gewesen.

„Unsere stark wachsende Mannschaft in China trägt mit ihrer hervorragenden Arbeit wesentlich dazu bei, dass wir bei nationalen und internationalen Kundenprojekten ein gefragter Partner sind“, erklärt Robert Saller, Geschäftsführer von DELO und verantwortlich für den weltweiten Vertrieb.

China hat 2017 Deutschland als größten Einzelmarkt für das Familienunternehmen überholt. Sein Anteil am Gesamtumsatz von zuletzt 159 Millionen Euro beträgt knapp 30 Prozent. Allein in den vergangenen beiden Geschäftsjahren hätten sich die Umsätze dort verdoppelt. DELO ist bereits seit 2003 in China aktiv und beschäftigt im Land aktuell mehr als 30 Mitarbeiter. Der südchinesische Markt wird von der Niederlassung in Shenzhen bedient.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2