Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mikael damkier dreamstime.com Markt | 28 Mai 2018

Siemens-Division Building Technologies setzt auf intelligente Gebäudetechnik

Die Siemens-Division Building Technologies hat die Übernahme von Enlighted Inc. angekündigt, einem nach eigenen Angaben führenden Anbieter von intelligenten IoT-Lösungen (Internet of Things) für Gebäude.
Das Unternehmen mit Hauptsitz im Silicon Valley ist auf dem Markt für intelligente Gebäude tätig und bietet ein erweitertes, sensorbasiertes digitales System an. Über die finanziellen Einzelheiten haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll im dritten Quartal des Kalenderjahres 2018 abgeschlossen werden. Enlighted werde als unabhängiges Unternehmen und hundertprozentige Tochtergesellschaft von Siemens Industry, Inc. geführt, heißt es in einer Pressemitteilung von Siemens. Enlighted habe die Gebäudeintelligenz mit der Entwicklung einer datengestützten Multisensor-IoT-Plattform revolutioniert, so Matthias Rebellius, CEO der Siemens-Division Building Technologies. Diese Erweiterung zeige, dass man die Digitalisierung der Gebäudetechnik weiter vorantreibe.

Seine Führungsposition auf dem Markt habe Enlighted dank der herausragenden IoT-Plattform für gewerbliche Immobilien errungen, heißt es weiter. Diese Plattform besteht aus multifunktionalen Sensoren, Distributed Computing, einem dedizierten Netzwerk sowie Softwareanwendungen. Das Kernstück der Plattform von Enlighted sind intelligente Sensoren, die Daten sicher in die Cloud übertragen.

Mit Siemens als globalem Partner werde man künftig in der Lage sein, sowohl die Innovation als auch die Marktakzeptanz von intelligenten Gebäudetechniken international zu beschleunigen", ist Joe Costello, Chairman und CEO von Enlighted Inc. optimistisch.

Enlighted analysiert und visualisiert die erfassten Sensordaten, um die Betriebskosten zu senken und das Innenleben eines Gebäudes zu verbessern. Die Sensoren lassen sich in jedem Beleuchtungskörper installieren. Sie erfassen Daten 65 mal pro Sekunde, um Umgebungs- und Belegungsveränderungen zu erkennen und die Beleuchtung sowie Heizung, Lüftung und Klimatisierung (HLK) in Echtzeit an neue Gegebenheiten anzupassen. Mithilfe einer erweiterten intelligenten Anwendung zur Beleuchtungssteuerung könne die Plattform von Enlighted die Beleuchtungskosten eines Gebäudes in Kombination mit modernen LED-Leuchtmitteln um bis zu 85 Prozent reduzieren.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1