Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© viscom Markt | 21 MĂ€rz 2018

Viscom erzielt Rekordumsatz und erwartet weiteres Wachstum in 2018

Viscom erfĂŒllt mit einem Umsatz von EUR 88,5 Millionen und einer EBIT-Marge von 15,6 Prozent die fĂŒr 2017 gesteckte Jahresprognose und konnte somit den Wachstumskurs fortsetzen.
Der Auftragseingang lag im GeschĂ€ftsjahr 2017 mit 90.250 TEUR deutlich ĂŒber dem Vorjahreswert (Vj.: 83.498 TEUR) und stieg damit um 8,1%. Zudem sei es gelungen, den Konzern-Umsatz zweistellig um 14,6% auf 88.542 TEUR (Vj.: 77.245 TEUR) zu steigern. Das Ergebnis der betrieblichen TĂ€tigkeit (EBIT) konnte sogar um 31,7% auf 13.829 TEUR (Vj.: 10.497 TEUR) verbessert werden. Die EBIT-Marge stieg entsprechend von 13,6% im Vorjahr auf 15,6% im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr 2017. Das Periodenergebnis konnte zudem gegenĂŒber dem Vorjahr von 7.129 TEUR auf 9.073 TEUR um 27,3% gesteigert werden. Die ĂŒberaus positive Entwicklung des Konzerns wurde durch die sehr gute Performance sĂ€mtlicher Regionen und GeschĂ€ftsbereiche gestĂŒtzt. Allein in 2017 konnte der Umsatz im Bereich der Serienprodukte um 17,3%, im Bereich des Services sogar um herausragende 21,4% im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Der Bereich der Sonderprodukte blieb mit 15% Umsatzanteil annĂ€hernd auf dem Niveau des Vorjahres (17%), schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Mit rund 57% des Umsatzes war Europa der mit Abstand stĂ€rkste regionale Markt des Viscom-Konzerns. Der Umsatz in dieser Region blieb mit 50.784 TEUR auf dem Vorjahresniveau (Vj.: 50.553 TEUR). Aufgrund des höheren Intersegmentumsatzes von 23.919 TEUR (Vj.: 17.770 TEUR) sowie der aktivierten Eigenleistungen erhöhte sich das Segmentergebnis in dieser Region um rund 32% auf 10.748 TEUR (Vj.: 8.113 TEUR). In der Region Amerika konnten die Umsatzerlöse ebenfalls um rund 29% von 10.530 TEUR im Vorjahr auf 13.557 TEUR gesteigert werden. In 2017 hatten Projekte mit Röntgen-Inspektionssystemen einen grĂ¶ĂŸeren Anteil am Umsatz. Neben dem weiterhin starken AutomobilzuliefergeschĂ€ft konnten AuftrĂ€ge im Luft- und Raumfahrtbereich sowie im Umfeld der ElektromobilitĂ€t und alternativen Stromerzeugung gewonnen werden. Das Segmentergebnis in der Region Amerika lag mit 1.389 TEUR um rund 78% ĂŒber dem korrespondierenden Vorjahreswert (Vj.: 780 TEUR). Viscom konnte in Asien mit höherwertigen Inspektionssystemen abermals die GeschĂ€ftsaktivitĂ€ten gegenĂŒber dem Vorjahr erhöhen. Hervorzuheben ist neben dem durch das SeriengeschĂ€ft getriebenen Zuwachs auch ein steigendes Interesse der Kunden an Draht-Bond-Inspektionslösungen. Der Umsatz der Region Asien stieg um rund 50% von 16.162 TEUR in 2016 auf 24.201 TEUR in 2017. Das erzielte Segmentergebnis lag mit 2.105 TEUR ĂŒber dem Wert des Vorjahres (Vj.: 1.536 TEUR).
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-1