Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© qualcomm Markt | 25 Januar 2018

Qualcomm:"Wir werden in Berufung gehen."

Qualcomm bestĂ€tigte, dass es eine Entscheidung der EuropĂ€ischen Kommission (EC) bezĂŒglich seiner abgelaufenen Vereinbarung mit Apple, die von 2011 bis 2016 galt, fĂŒr die Preisgestaltung von Modem-Chips erhalten hat. Qualcomm wird die Entscheidung anfechten.
"Wir sind zuversichtlich, dass diese Vereinbarung nicht gegen EU-Wettbewerbsregeln verstoßen oder den Wettbewerb auf dem Markt oder die europĂ€ischen Verbraucher beeintrĂ€chtigt hat", sagte Don Rosenberg, Executive Vice President und General Counsel fĂŒr Qualcomm. "Wir haben starke Argumente fĂŒr eine gerichtliche ÜberprĂŒfung und wir werden diesen Prozess sofort beginnen." Die EC schreibt in ihrer ErklĂ€rung, dass bestimmte Bestimmungen dieser Vereinbarung gegen das Wettbewerbsrecht der EuropĂ€ischen Union verstoßen haben. Darum habe man eine Geldbuße von fast EUR 1 Milliarden verhĂ€ngt. Qualcomm erklĂ€rt, dass es "der Entscheidung entschieden widerspricht und sofort beim Gericht der EuropĂ€ischen Union (EuG) Klage einlegen wird".
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2