Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Ericsson Markt | 25 April 2017

Ericsson rutscht weiter in die roten Zahlen 1Q/2017

Das schwedische Elektronikunternehmen Ericsson hat im ersten Quartal einen Nettoverlust von rund SEK 10,9 Mrd.* eingefahren.

Dabei fiel der Umsatz um 11 Prozent von SEK 52,2 auf 46,4 Mrd.* Laut Börje Ekholm, dem Präsidenten und CEO von Ericsson, sei 'die Performance des Unternehmens im ersten Quartal weiterhin nicht zufriedenstellend' gewesen. Ericsson wolle sich künftig auf die 'Kostenreduktion sowie Umstrukturierung fokussieren, um bleibende Effizienzsteigerungen zu erreichen sowie die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern'. © Ericsson ----- 1 Schwedische Krone = 0,1039 Euro
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.25 12:19 V13.2.1-1