Anzeige
Anzeige
© Ericsson Markt | 25 April 2017

Ericsson rutscht weiter in die roten Zahlen 1Q/2017

Das schwedische Elektronikunternehmen Ericsson hat im ersten Quartal einen Nettoverlust von rund SEK 10,9 Mrd.* eingefahren.
Dabei fiel der Umsatz um 11 Prozent von SEK 52,2 auf 46,4 Mrd.* Laut B√∂rje Ekholm, dem Pr√§sidenten und CEO von Ericsson, sei 'die Performance des Unternehmens im ersten Quartal weiterhin nicht zufriedenstellend' gewesen. Ericsson wolle sich k√ľnftig auf die 'Kostenreduktion sowie Umstrukturierung fokussieren, um bleibende Effizienzsteigerungen zu erreichen sowie die Wettbewerbsf√§higkeit zu verbessern'. ¬© Ericsson ----- 1 Schwedische Krone = 0,1039 Euro
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1