Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Harwin Komponenten | 12 Juli 2016

Harwin eröffnet neuen Fertigungsanlage in Großbritannien

Harwin hat sein neues Fertigungszentrum in Portsmouth offiziell eröffnet und damit die Produktionsflächen um ein Drittel erweitert, was für mehr Automations- und F&E-Einrichtungen genutzt werden soll.

Das neue, 3 Millionen Pfund teure und 3.000 Quadratmeter große Gebäude wurde durch Seine Königliche Hoheit Prince Michael of Kent eröffnet. „Wir haben uns der hochqualitativen Fertigung im Vereinigten Königreich verschrieben“, erklärte Harwins Chairman Damon de Laszlo, „und das bedeutet, sich den vernetzten Verfahren der Industrie 4.0 zu öffnen, in die neueste Ausstattung zu investieren, Produkte für die automatisierte Bestückung zu entwerfen und unsere flexible Belegschaft zu fördern und aus- und fortzubilden.“ „Der Erfolg der letzten Jahre führte dazu, dass wir aus unseren bestehenden Werken quasi herausgewachsen sind. Damit wir unsere Wachstumsziele weiterhin erfüllen konnten, mussten wir erweitern. Gleichzeitig arbeiten wir an der Weiterentwicklung unserer betrieblichen Prozesse mithilfe von Big-Data-Methodiken – vom Blickpunkt des bestellenden Kunden betrachtet wie auch von den Produktionsdaten her – und so erwarten wir beträchtliche Produktivitätszuwächse bei gesteigerter Kapazität“, so Damon de Laszlo.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2