Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bellemedia dreamstime.com Markt | 18 Februar 2016

Elmos mit solider Umsatzsteigerung in 2015

Die Elmos Semiconductor AG hat im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr 2015 nach vorlĂ€ufigen, ungeprĂŒften Zahlen sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern gesteigert und die Prognose erfĂŒllt.
Im Gesamtjahr 2015 steigerte sich der Umsatz um 4,8 Prozent auf 219,6 Millionen Euro (2014: 209,5 Millionen Euro). Die Region Asien/Pazifik entwickelte sich mit einem Wachstum von 23,1 Prozent in 2015 wieder stark ĂŒberproportional im Vergleich zu den anderen MĂ€rkten. Das Bruttoergebnis erreichte 91,6 Millionen Euro; dies entspricht einer Bruttomarge von 41,7 Prozent (2014: 91,4 Millionen Euro bzw. 43,6 Prozent). Das Bruttoergebnis war im Jahr 2015 durch den starken US-Dollar belastet. Die operativen Aufwendungen sanken in Relation zum Umsatz leicht auf 33,5 Prozent (2014: 34,4 Prozent). Das EBIT konnte im Jahresverlauf um 8,7 Prozent auf 24,5 Millionen Euro bzw. um 0,4 Prozent-Punkte auf eine EBIT-Marge von 11,2 Prozent gesteigert werden (2014: 22,6 Millionen Euro bzw. 10,8 Prozent). Dabei profitierte das EBIT von Sondereffekten. Der KonzernĂŒberschuss betrug 16,2 Millionen Euro, was einem Gewinn pro Aktie (EPS) von 0,82 Euro entspricht (2014: 18,3 Millionen Euro bzw. 0,94 Euro). Der Vorjahres-Gewinn wurde durch steuerliche Einmaleffekte begĂŒnstigt.

Der Umsatz im vierten Quartal 2015 in Höhe von 55,3 Millionen Euro erreichte sowohl im Vergleich zum Vorquartal als auch zum Vorjahresquartal ein leicht besseres Niveau (Q3 2015: 54,6 Millionen Euro, Q4 2014: 53,5 Millionen Euro). Die Bruttomarge stabilisierte sich im Jahresverlauf 2015 und erreichte nach 41,3 Prozent im dritten Quartal 2015 nun 42,0 Prozent im Berichtsquartal. Die EBIT-Marge verĂ€nderte sich mit 12,6 Prozent im vierten Quartal 2015 gegenĂŒber dem Vorquartal (Q3 2015: 12,9 Prozent) nur gering. Elmos erzielte einen QuartalsĂŒberschuss von 4,4 Millionen Euro im vierten Quartal 2015 nach 4,7 Millionen Euro im dritten Quartal 2015.

„2015 hat sich insbesondere in der zweiten JahreshĂ€lfte fĂŒr die Automobilhersteller schwierig gestaltet. Vor diesem Hintergrund sind wir mit der Entwicklung von Elmos noch zufrieden. Positiv stimmt mich, dass Elmos auch in diesem schwierigen Marktumfeld die Projekt-Akquisitionsziele in 2015 ĂŒbertroffen hat und mehr als 20 Neukunden gewinnen konnte“, so Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG. „Auch 2016 wird fĂŒr den weltweiten Automarkt voraussichtlich ein herausforderndes Jahr, vor allem in Europa und den USA wird nur geringes Wachstum erwartet.“

In 2016 wird der Umsatz durch den erwarteten weltweit schwachen Zuwachs an Fahrzeug-Neuzulassungen und das Ergebnis des Unternehmens durch den starken US-Dollar beeintrĂ€chtigt. Elmos rechnet daher mit einem Umsatzwachstum fĂŒr 2016 von 2 Prozent bis 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die EBIT-Marge wird bei rund 10 Prozent erwartet. Die Investitionsquote soll weniger als 12 Prozent des Umsatzes betragen. Zudem wird Elmos wieder einen positiven bereinigten Free Cashflow generieren.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2