Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© andrzej thiel dreamstime.com Komponenten | 11 April 2013

Infineon liefert Solid Flash an Visa

Die Infineon Technologies AG ist bevorzugter Lieferant für Sicherheitschips für die neuen VISA Karten, die in Lateinamerika und in der Karibik (LAC) ausgegeben werden und den GlobalPlatform-Spezifikationen entsprechen.

Infineon wird Solid Flash Sicherheitscontroller für VISA Debit- und Kreditkarten mit kontaktbasierter sowie Dual-Interface-Schnittstelle liefern. Die Sicherheitscontroller beinhalten von VISA zertifizierte VSDC (Visa Smart Debit Credit) Applets. "Infineons Solid Flash Sicherheitscontroller, kombiniert mit dem innovativen ,Coil on Module' Chipgehäuse, bieten Kartenherstellern enorme Vorteile bei der Fertigung von Dual Interface-Bezahlkarten. Diese werden weltweit immer stärker nachgefragt", sagt Thomas Rosteck, Leiter Secure Mobile & Transaction der Division Chip Card & Security von Infineon Technologies. "Als Markt- und Technologieführer für Sicherheitschips in Zahlungsanwendungen bedienen wir die Chipkartenindustrie mit sicheren Halbleiterlösungen der Spitzenklasse". Dual Interface (DIF) Sicherheitscontroller, die sowohl für kontaktbasierte als auch neue kontaktlose Anwendungen genutzt werden können, werden weltweit von der Zahlungsverkehrsbranche immer stärker nachgefragt. IMS Research (ein Unternehmen der IHS Gruppe) schätzt, dass die Anzahl der DIF-Zahlungskarten in Lateinamerika von 25 Millionen Stück in 2012 auf 248 Millionen Stück in 2017 ansteigen wird. Dies bedeutet zugleich, dass der Anteil der DIF Zahlungskarten am Gesamtmarkt (DIF Karten und kontaktbasierte Karten) von 11 Prozent in 2012 auf 67 Prozent in 2017 steigen wird.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2