Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Komponenten | 21 Februar 2013

ARM und STMicro kooperieren

ARM und STMicroelectronics haben die allererste Embedded Coder-UnterstĂŒtzung mit MATLAB und Simulink fĂŒr Systeme auf Basis von ARM Cortex-M-Prozessoren angekĂŒndigt.
Das Gemeinschaftsprojekt von ST und ARM wird von MathWorks umfassend unterstĂŒtzt. Softwareentwickler können ihre Algorithmen damit in MATLAB und Simulink erstellen und diese Modelle dann im Rahmen einer ‚Processor In the Loop‘-Simulation (PIL) auf die Ziel-Hardware ausrichten, integrieren, debuggen und testen. Der von Embedded Coder hervorgebrachte C-Code lĂ€uft auf einem STM32 Evaluation Board. ZusĂ€tzlich vereinfacht wird die Codeintegration durch die direkte Simulink-Anbindung des Debuggers im Keil Microcontroller Development Kit (MDK-ARM). „Angesichts der starken Nachfrage der Kunden nach MATLAB- und Simulink-UnterstĂŒtzung entwickelte ST zielstrebig die FĂ€higkeiten weiter, durch die Schaffung zusĂ€tzlicher Peripherieblöcke ĂŒber die reine UnterstĂŒtzung von Cortex-M-Prozessoren hinauszugehen. Der PIL-Prozess wird hierdurch weiter vereinfacht“, sagt Michel Buffa, General Manager der Microcontroller Division von STMicroelectronics. „In dem wir dafĂŒr sorgen, dass DSP-Standardtools auf unseren Cortex-M-basierten STM32-Produkten laufen, helfen wir unseren Kunden außerdem, ein umfassenderes Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten zu adressieren.“ „Diese Initiative gibt Entwicklern die Chance, einfach und effizient mehrere Modelle zu entwickeln und zu erkunden, bevor sie schließlich optimierten Code fĂŒr ihre Cortex-basierten Projekte generieren“, erlĂ€utert Richard York, Director of Embedded Systems Marketing bei ARM. „Die Kombination aus MATLAB, Simulink und dem Keil MDK-ARM fĂŒhrt zwei der besten Softwareentwicklungs-Toolchains zusammen. Dies dĂŒrfte von den Entwicklern begrĂŒĂŸt werden, da sie hierdurch die MarkteinfĂŒhrung innovativer Systeme und Produkte auf der Basis von Cortex-Prozessoren beschleunigen können.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1