Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ingrid prats dreamstime.com Komponenten | 20 November 2012

Fast jedes Zweite mit Infineon

Infineon Technologies hat seinen hundert-millionsten Mikrocontroller mit TriCore-Rechenkern ausgeliefert.
Damit zĂ€hlen diese Mikrocontroller zu den erfolgreichsten in der Automobilelektronik. Weltweit werden TriCore-basierte Mikrocontroller von Infineon in ĂŒber fĂŒnfzig Fahrzeugmarken verbaut. Statistisch gesehen enthĂ€lt damit heute nahezu jedes zweite, weltweit neu produzierte Auto einen TriCore-basierten Mikrocontroller. Er hilft dabei, den Kraft-stoffverbrauch und Schadstoffausstoß eines Autos möglichst gering zu halten.

TriCore-basierte Mikrocontroller arbeiten in den zentralen SteuergerĂ€ten fĂŒr Verbrennungsmotoren und Getriebe, wo sie die Einspritzung, ZĂŒndung oder AbgasrĂŒckfĂŒhrung steuern. Zunehmend werden sie auch fĂŒr Hybrid- und Elektro-fahrzeugantriebe genutzt. Weitere Anwendungsgebiete sind die elektrische Lenkung, Brems- und Fahrerassistenzsysteme und die Fahrwerkssteuerung. Auch außerhalb des Automobilbereichs findet TriCore Verwendung: z. B. in Anlagensteuerungen, in Solarumrichtern und bei der Regelung von Elektromotoren.

„Unsere TriCore-Mikrocontroller mit Embedded-Flash kommen seit 2005 in Motorsteuerungen zum Serieneinsatz“, sagt Peter SchĂ€fer, Vice President und General Manager, Mikrocontroller, Infineon Technologies AG. „Ohne Mikrocontroller wĂ€ren heutige Autos nicht so leistungsfĂ€hig, umweltfreundlich und sicher. Auf unseren Beitrag fĂŒr die Autoindustrie sind wir sehr stolz. Unsere TriCore-basierten 32-bit-Mikrocontroller fĂŒr Antriebsstrang und Fahrwerksteuerung gehören wegen ihrer sehr hohen Datenverarbeitungsrate und EchtzeitfĂ€higkeit zum Besten, was es derzeit am Markt gibt.“

Was ist TriCore?

TriCore wurde von Infineon entwickelt. TriCore ist die Central Processing Unit (CPU) der 32-bit Mikrocontroller von Infineon – quasi das Gehirn solcher Mikrocontroller – und entspricht der CPU in einem Computer. Ein Mikrokontroller wiederum ist dem kompletten Computer vergleichbar; er enthĂ€lt auf einem einzigen Halbleiter u. a. Programm- und Arbeitsspeicher, Schnittstellen und Festplatten. Anders als Computer mĂŒssen Mikrocontroller fĂŒrs Auto mehr als 10 Jahre ohne Defekte zuverlĂ€ssig arbeiten, Umgebungsbedingungen mit Temperaturen von -40°C und bis zu 170°C (Details gibt ein spezifiziertes Temperaturprofil) und starke Vibrationen und Beschleunigungen aushalten.

TriCore ist eine fĂŒr integrierte Echtzeitsysteme optimierte 32-bit Mikrocontroller Architektur. Sie vereinigt EchtzeitfĂ€higkeit, Signalverarbeitungsfunktionen und leistungsfĂ€hige, anwendungsspezifische Schnittstellenfunktionen. Der Kern arbeitet superskalar und ist damit in der Lage, mehrere Befehle gleichzeitig auszufĂŒhren. Der Befehlssatz enthĂ€lt mathematische Sonderfunktionen zur effizienten Berechnung komplexer Algorithmen. TriCore-Mikrocontroller eignen sich sehr gut fĂŒr Automobilanwendungen wegen ihrer sehr hohen Datenverarbeitungsrate und EchtzeitfĂ€higkeit; und zwar im Temperaturbereich von -40 °C bis zu 170 °C.

Infineon in fast jedem Auto

Neben der Motor- und Getriebesteuerung arbeiten Infineon-Chips in Airbags, Fahrerassistenzsystemen, in der elektronischen LenkunterstĂŒtzung, in ABS, StabilitĂ€tskontrolle (ESP), FußgĂ€ngerschutz und in der Reifendruckkontrolle, in elektrischen Fensterhebern, der Beleuchtungssteuerung, in Heizungs-, LĂŒftungs- und Klimaanlage, in Sitzeinstellung und der schlĂŒssellosen TĂŒrverriegelung.

Weltweit wurden im Jahr 2011 etwa 75 Millionen Fahrzeuge produziert, davon allein in Europa rund 20 Millionen. Durchschnittlich sind in jedem Fahrzeug Chips fĂŒr rund 300 US-Dollar verbaut.

Infineon gehört mit einem Marktanteil von 10 Prozent zu den beiden weltweit grĂ¶ĂŸten Chipherstellern fĂŒr die Automobilelektronik und ist mit 15 Prozent der grĂ¶ĂŸte Chiphersteller fĂŒrs Auto in Europa.

Der Gesamtmarkt fĂŒr Auto-Chips betrug im Jahr 2011 rund 23 Milliarden US-Dollar (Quelle: Marktforschungs-unternehmen Strategy Analytics, April 2011). Bei Mikrocontrollern in Motor- und Getriebesteuerungen hĂ€lt Infineon einen Marktanteil von weltweit ĂŒber 30 Prozent.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1