Anzeige
Anzeige
Anzeige
© kornwa dreamstime.com Komponenten | 19 November 2012

element14 vertreibt PiFace Digital

element14 hat eine exklusive Vertriebsvereinbarung fĂŒr PiFace Digital geschlossen.
Mit dieser neuen, einfach einsetzbaren Karte lassen sich GerĂ€te wie Leuchten, Motoren und Sensoren mit dem Raspberry Pi steuern und abfragen. Die neue Karte eignet sich fĂŒr AnfĂ€nger jeden Alters. Sie richtet sich insbesondere an SchĂŒler im Alter von 7 bis 16 Jahren und beinhaltet verschiedene von der University of Manchester entwickelte Lernmaterialien, welche den Einsatz der Karte im Klassenzimmer fĂŒr die Lehrer vereinfachen.

PiFace Digital wurde in Großbritannien entwickelt und wir auch dort hergestellt. Mit dieser als Zubehör erhĂ€ltlichen Karte lĂ€sst sich die FunktionalitĂ€t und die Möglichkeiten des Raspberry Pi Computers erweitern. PiFace Digital ist als eine fertig aufgebaute I/O-Erweiterungskarte verfĂŒgbar und lĂ€sst sich oben auf den Raspberry Pi aufstecken.

Der Anwender kann damit ĂŒber Schraubverbindungen angeschlossene GerĂ€te wie Motoren und Magnetspulen steuern sowie einfache Sensoren und Schalter auslesen. Eine Vorbestellung ist ĂŒber die PiFace Digital Vorregistrierungs-Seite möglich, wobei die Auslieferung erst im neuen Jahr startet.

PiFace Digital ist eine Idee des britischem Erfinders und Entwicklers Dr. Andrew Robinson und wurde zur Inspiration der kĂŒnftigen Generation von Ingenieuren sowie fĂŒr ein Förderprogramm der School of Computer Science der University of Manchester entwickelt. Wie schon Raspberry Pi so soll auch PiFace Digital die Kinder fĂŒr Programmierung und Elektronik begeistern.

"Ich bin mit den Computern der 1980er Jahre aufgewachsen, habe damit gespielt und sie programmiert. Derartiges Wissen ist heute aber in den Schulen leider kaum mehr vorhanden", sagt Dr. Andrew Robinson von der School of Computer Science der Manchester University. "Das Wichtigste an PiFace Digital ist der Spaß mit Computern. Ein physikalisches GerĂ€t steuern zu können, bringt Leben in die Computertechnik und auch den Bezug zur realen Welt. Das einfache Design des PiFace Digital ermöglicht, dass sogar Kinder damit umgehen und Lampen innerhalb kĂŒrzester Zeit blinken lassen können."

"Das weltweite Interesse an dem Raspberry Pi ist phĂ€nomenal", sagt Mike Buffham, Global Head of EDE bei element14. "Raspberry Pi rĂŒckt die Programmierung wieder in den Mittelpunkt. Die VerfĂŒgbarkeit von kundenspezifischem Zubehör, wie PiFace Digital, ist dafĂŒr eine entscheidende Voraussetzung. Durch diese Exklusivvereinbarung können wir den Zehntausenden von Pi-Begeisterten und Studenten, die sich intensiv mit der Elektronik befassen möchten, eine noch bessere FunktionalitĂ€t und vielfĂ€ltigere Möglichkeiten bieten."
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2