Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 15 Juni 2012

Qimonda Insolvenzverwalter erhöht bezifferte Forderung

Der Insolvenzverwalter über das Vermögen der Qimonda AG hat beim Landgericht München I im Rahmen des Rechtsstreits über die angebliche wirtschaftliche Neugründung der Qimonda AG seinen Zahlungsantrag erhöht.

Seinen angeblichen Anspruch aus wirtschaftlicher Neugründung beziffert der Insolvenzverwalter nunmehr mit mindestens rund 3,35 Milliarden Euro zuzüglich Zinsen. Außerdem stützt er einen wesentlichen Teil seiner angeblichen Zahlungsansprüche weiterhin zusätzlich auf die sogenannte Differenzhaftung.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1