Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Schukat Komponenten | 30 Mai 2012

Umweltminister zeichnet Schukat zum Ökoprofit-Betrieb aus

"Mit ökologisch sinnvollen Maßnahmen Kosten einsparen" heißt die Prämisse beim Distributor Schukat. Dies hat sich ausgezahlt - Schukat wurde am 21. Mai vom Umweltminister Johannes Remmel als Ökoprofit-Betrieb ausgezeichnet.
Dahinter steht ein speziell auf Schukat zugeschnittenes Investitions- und Umweltprogramm: So wurde das viergeschossige Logistik und Verwaltungszentrum mit 4500 qm Grundfläche unter Niedrigenergiestandard errichtet. Die passive Klimaanlage basiert auf dem Prinzip der Vorkonditionierung der Raumluft mittels Erdwärmetauscher.

Abluftwärme wird mit 80% Wirkungsgrad rückgewonnen, und aus der Steckdose kommt zertifizierter Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Im Lager trocknen neu installierte Jet-Handlüfter die Hände, und die Akzentbeleuchtung wird derzeit auf LEDs anstelle von Halogenstrahlern umgestellt.

Auch die Optimierung von bestehenden Entsorgungsverträgen stand auf dem Prüfstand des hoch motivierten Umweltteams bei Schukat, bestehend aus Mitarbeitern aller Unternehmensbereiche. Ebenso vorbildlich ist, dass beim Kauf von EDV-Geräten energieeffiziente Modelle Vorrang genießen, und alle Kataloge und Geschäftspapiere auf 100% Recyclingpapier gedruckt werden.

Insbesondere die Einführung eines elektronisch geführten Archivierungssystems erweist sich als lohnenswerte Anschaffung, wie Geschäftsführer Bert Schukat betont: "Damit optimieren wir bestehende Prozesse und sparen rund 750.000 Blatt Papier pro Jahr ein. Die Investitionen von insgesamt rund 115.000€ sind zwar zunächst erschreckend hoch, aber dahinter steht eine jährliche Ersparnis von etwa 30.000€. Außerdem verbrauchen wir heute um 5.000 KWh weniger Strom."

Erfolg beflügelt - so überlegt das Schukat Umweltteam schon weitere Ideen und Möglichkeiten, um auch im kommenden Jahr das Ökoprofit-Zertifikat wieder in den Händen zu halten.

Ökoprofit ist ein vom Land gefördertes und bundesweit angewendetes Kooperationsprojekt. Ziel ist, durch umweltschonende Maßnahmen und nachhaltiges Wirtschaften die Betriebskosten zu senken. Indem dieses betriebliche Umweltberatungsprogramm die Bedürfnisse des einzelnen Betriebs berücksichtigt, schafft es eine Basis für Betriebe jeder Größe, um in Umwelt- und Energiemanagementsysteme (EMAS, ISO14001) einzusteigen.
-----

Bildunterschrift: Schukat als stolzer Empfänger der Ökoprofit-Betrieb Auszeichnung 2011 (von links nach rechts: Johannes Remmel (Verbraucherschutzminister NRW), Geschäftsführer Bert Schukat, Jessika Hartmann (Schukat), Nils Hanheide (Umweltdezernent Kreis Mettman).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1