Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 18 Oktober 2010

Brady und Zestron testen Leiterplatten-Etiketten

Brady Worldwide hat in Kooperation mit Zestron seine Polyimid-Etiketten zur Leiterplattenkennzeichnung umfassend und erfolgreich getestet.
"Die Testergebnisse belegen, dass die Polyimid-Etiketten von Brady kompatibel zu den neuesten Reinigungschemikalien von Zestron - und damit zur Kennzeichnung von Leiterplatten in frühen Stadien der Fertigung geeignet sind", so das Unternehmen.

Polyimid-Etiketten untergehen während der Leiterplattenherstellung extreme Beanspruchungen. Sie müssen Belastungen durch Hitze und aggressive Chemikalien standhalten können. Um die Leistung seiner Polyimid-Etiketten für Leiterplatten im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Qualität der Kennzeichnung nachzuweisen, hat Brady die Etiketten für eine Reihe von Leistungstests durch Zestron zur Verfügung gestellt.

In seinen Technischen Zentren in den USA und Europa unterzog Zestron insgesamt zehn Brady Etikettenmaterialien eingehenden Tests. Darunter waren neun Polyimid-Etiketten für die Leiterplattenkennzeichnung in frühen Fertigungsstadien, außerdem ein Polyester-Etikett zur Kennzeichnung nach dem Herstellungsprozess.

Alle zu testenden Polyimid-Etiketten wurden mit einem Thermotransferdrucker von Brady ausgedruckt und anschließend mit den neuesten Reinigungsmitteln von Zestron behandelt. Die Tests wurden sowohl in Inline-, als auch in Batch-Reinigungsanlagen (Sprüh- oder Druckumflutungstechnik) durchgeführt. Dabei durchlief jedes Etikett zur Kompatibilitätsprüfung insgesamt drei Reinigungszyklen unter den jeweils produktspezifischen Standard-Prozessparametern.

"Die Testergebnisse sind für Hersteller von Leiterplatten von besonderer Bedeutung. Sie bestätigen, dass sich die Polyimid-Etiketten von Brady während der gesamten Leiterplattenfertigung nicht ablösen und lesbar bleiben", so Brady abschliessend.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2