Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 17 März 2009

Micro PCB baut Stellen ab

Das Unternehmen aus Thundorf, Schweiz, prüft die Möglichkeit 15 Mitarbeiter zu entlassen. Dies wird auf die schlechte Auftragslage zurückgeführt.
Die Firmenleitung der Micro PCB wird bis März prüfen, ob 15 der derzeit 52 Mitarbieter entlassen werden müssen. Die Entscheidung soll bis Ende März gefallen sein. Das Unternehmen macht die schlechte Auftragslage während der letzten Monate für die Massnahme verantwortlich.

Seit Oktober 2008 seien die Aufträge für das Unternehmen massiv zurückgegangen. Man habe versucht, diese Zeit mit Kurzarbeit zu überbrücken, aber diese Massnahme reiche nicht aus, um das Unternehmen zu sichern, berichtet die Thurgauer Zeitung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2