Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 12 März 2009

AT&S: soziales Engagement in Indien

AT&S fördert jährlich humanitäre Aktivitäten. Am 16. Februar 2009 wurde das neu errichtete, komplett ausgestattete medizinische Zentrum sowie ein Kindergarten feierlich an die bedürftige Bevölkerung der Ortschaft Korehundi nahe des indischen AT&S Werkes in Nanjangud übergeben.
Dieses Jahr hat sich die AT&S Gruppe gemeinsam mit dem Management der AT&S Indien entschlossen, der Bevölkerung der indischen Ortschaft Korehundi eine permanente medizinische Versorgung zu ermöglichen. Ein medizinisches Zentrum wurde errichtet und komplett – von Sanitäranlagen über Behandlungszimmer bis hin zu Verwaltungs räumlichkeiten – ausgestattet.

Denn bis dato wurden medizinische Leistungen in der örtlichen Tempelanlage angeboten; es mangelte an entsprechenden Untersuchungs- und Lagerräumen sowie der nötigen Privatsphäre bei Behandlungen – alle Untersuchungen fanden mit äußerst beschränkten Mitteln öffentlich statt. Am 16. Februar 2009 wurde nun die fertig gestellte Liegenschaft mit medizinischem Equipment wie EKG, Blutdruck- und Blutzuckermessgeräten an die Ortsgemeinschaft von Korehundi Village feierlich übergeben. Mit der Errichtung und Ausstattung eines neuen Kindergartens wird weiters rund 30 Kindern der Zugang zu Bildung ermöglicht.


Harald Sommerer, Vorstandsvorsitzender der AT&S (Bild vorne, 2.v.l.), bei der feierliche Übergabe des medizinischen Zentrums und Kindergartens an die Bevölkerung von Korehundi Village.

„Eine nachhaltige Entwicklung und unser Unternehmensauftrag als Corporate Citizen sind uns ein großes Anliegen. Aus diesem Grund möchten wir mit gezielten Gesundheits- und Bildungsprojekten einen positiven Beitrag zum Wohl der Menschen im Einzugsgebiet unserer weltweiten Werke leisten", betonte Harald Sommerer, Vorstandsvorsitzender der AT&S, anlässlich der feierlichen Eröffnung. „Schon in den letzten Jahren haben wir der lokalen Bevölkerung im Gebäude unseres indischen Leiterplattenwerkes Gesundheitsleistungen angeboten. Mit dem Bau eines eigenen medizinischen Zentrums gehen wir jetzt noch einen Schritt weiter und sichern die medizinische Grundversorgung der Menschen direkt an ihrem Wohnort“, so Sommerer weiter.

Korehundi Village liegt in der Nähe des indischen AT&S Leiterplattenwerkes Nanjangud. Rund 800 Menschen leben dort hauptsächlich vom Ackerbau sowie ihren kargen Einnahmen als Tagelöhner. AT&S unterstützt die Region bereits seit mehreren Jahren – so wurden kostenfreie ärztliche Behandlungen angeboten und Medikamente in der Werksapotheke der AT&S India ausgegeben. Aber auch im Bereich Schulbildung wurden bereits zahlreiche Projekte realisiert: Die örtliche Schule wurde renoviert sowie Schuluniformen und Lehrbücher finanziert.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2