Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 09 März 2009

AT&S plant in Fehring Kurzarbeit

Nach einem Bericht des Handelsblatt soll beim österreichischen Leiterplattenhersteller AT&S nun definitiv weitere Kurzarbeit anstehen.
Nachdem bereits am Standort Klagenfurt für seit Anfang Februar 130 Mitarbeiter Kurzarbeit eingeführt wurde, wird diese Maßnahme nun für den Standort Fehring diskutiert. In Fehring sind rund 400 Mitarbeiter mit der Produktion von doppelseitigen Leiterplatten beschäftigt – hauptsächlich für die Automobilindustrie. Bereits im Januar wurde dies vom Unternehmenschef bestätigt. "Wir überlegen Kurzarbeit, Bildungsurlaub oder eine Kombination von beidem". (evertiq berichtete)

So gibt es noch keine offizielle Stellungnahme, da die Verhandlungen zwischen Unternehmensleitung und Arbeitnehmervertretung noch nicht abgeschlossen sind, so der Bericht weiter.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1