Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 Juni 2007

SCM Microsystems rechnet mit starkem Umsatzrückgang

Die SCM Microsystems, Inc., ein Hersteller von Lösungen für den gesicherten Zugang zur digitalen Welt, geht nach vorläufigen Berechnungen davon aus, dass die Umsätze in der ersten Jahreshälfte 2007 etwa 20 Prozent unter dem Vorjahresniveau liegen und damit geringer ausfallen werden als prognostiziert.
Bisher wurde im Vergleich zum Vorjahr ein konstanter bzw. leicht rückläufiger Umsatz erwartet. Diese Ergebnisse werden sich auch negativ auf das gesamte Jahr 2007 auswirken; Prognosen zur zweiten Jahreshälfte und zu den Ergebnissen des Gesamtjahres werden derzeit noch evaluiert.

"Das Geschäft mit chipkartenbasierten Sicherheitsprogrammen für den Regierungs-, Finanz- und Geschäftssektor ist trotz der steigenden Zahl an Anwendungen immer noch ein junger und aufstrebender Markt. Unter Umständen können einzelne Projekte die Nachfrage signifikant beeinflussen", sagte Stephan Rohaly, CFO von SCM Microsystems, der ab 1.Juli 2007 auch vorübergehend die Aufgaben des CEO übernehmen wird.

"Die ungünstige Konstellation verschiedener Faktoren - unter anderem das gegenwärtige Einfrieren von Budgets einiger US-Regierungsbehörden, Nachfrageschwankungen auf dem asiatischen Markt sowie Verzögerungen bei Projekten in Europa - hat zu einem ungewöhnlich schwachem Absatz von Chipkartenlesegeräten im zweiten Quartal 2007 geführt. Unser Digital-Media-Geschäft wurde genauso von Verschiebungen bei Bestellungen beeinflusst. Gespräche mit unseren Kunden und Vertriebshändlern deuten darauf hin, dass diese unser Geschäft beeinflussenden Faktoren im zweiten Quartal überwiegend marktbedingt und zeitlich vorübergehend sind. Wir sind davon überzeugt, dass sich der Markt stabilisieren und besser vorhersehbar sein wird, wenn die laufenden chipkartenbasierten Sicherheitsprogramme ihren Erfolg demonstrieren. SCM Microsystems ist als einer der führenden Hersteller sicherer Lesertechnologie für den global wachsenden Markt für Chipkartenanwendungen gut aufgestellt", so Rohaly weiter. Die finalen Quartalszahlen für das zweite Quartal 2007 werden voraussichtlich Mitte August veröffentlicht.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1