Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ic insights Analysen | 16 Januar 2017

X-Fab, SMIC und TowerJazz wuchs ≥30% im letzten Jahr

Der Markt für Pure-Play-Foundries wird, so der Marktforscher IC Insights, in den nächsten fünf Jahren eine immer größere Rolle auf dem weltweiten IC-Markt spielen.
Der IC-Foundry Markt wird, zwischen 2016-2021, mit einer jährlichen, kumulativen Wachstumsrate (CAGR) von 7,6 Prozent wachsen. Von USD 50,0 Milliarden (2016) auf USD 72,1 Milliarden (2021) um genau zu sein.

IC-Foundries haben zwei Hauptkunden - Fabless IC-Unternehmen (z.B. Qualcomm, Nvidia, Xilinx, AMD) und IDMs (z.B. ON, ST, TI, Toshiba). Der Erfolg der Fabless IC-Unternehmen, sowie die Ausweitung des Outsourcings durch bestehende IDMs haben seit 1998 das starke Wachstum im IC Foundry Bereich angeheizt. Zudem stoßen immer mehr mittelständische Unternehmen ihre Fabs zugunsten des fabless Geschäftsmodells ab. Einige Beispiele hier sind Fujitsu, IDT, LSI Corp. (jetzt Teil von Avago), Avago (jetzt Broadcom Ltd.) und AMD.

Im Jahr 2016 hielten die "Big 4" (TSMC, GlobalFoundries, UMC und SMIC) einen beeindruckenden Marktanteil von 85 Prozent am gesamten Weltmarkt für reine IC Foundries. TSMC hielt auch im letzten Jahr einen Marktanteil von 59 Prozent (wie auch schon im Jahr 2015). Der Umsatz stieg 2016, im Jahresvergleich mit 2015, um USD 2,9 Milliarden. Der gemeinsame Marktanteil von GlobalFoundries, UMC und SMICs lag, wie auch schon im Jahr 2015, bei 26 Prozent.

Die drei Top10 Foundries, die im Jahr 2016 die höchsten Wachstumsraten aufweisen konnten waren: X-Fab (54%), das in China ansässige Unternehmen SMIC (31%) und TowerJazz (30%).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-1