Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 März 2007

Siemens modernisiert Verkehrsinfrastruktur in Prag

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) wird die Verkehrsinfrastruktur in Prag modernisieren und hat einen entsprechenden Vertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren und einem Gesamtvolumen von 156 Millionen Euro unterzeichnet.
Im Rahmen der Modernisierung will Prag alle zehn Zonen der Stadt mit Verkehrszentralen ausstatten und diese an einem zentralen Verkehrsrechner anschließen. Er wird ab 2010 den Straßenverkehr in Prag auf der Basis seines tatsächlichen Aufkommens steuern. Die neuen Lichtsignalanlagen sollen bereits mit stromsparender LED-Technik ausgerüstet werden.

Ziel der Prager Stadtverwaltung ist, durch verkehrsabhängige Steuerungskonzepte den Verkehrsfluss in der Hauptstadt der Tschechischen Republik zu verbessern. Gleichzeitig soll die Ausfallsicherheit der technischen Systeme erhöht und die Störungsbeseitigung beschleunigt werden. EDS (Eltodo dopravní systémy s.r.o.), ein Gemeinschaftsunternehmen von Siemens und der Eltodo EG, a.s. ist für die Installation der Neuanlagen sowie für die laufende Wartung aller Geräte und Systeme verantwortlich. Wichtigste Sublieferanten von EDS für das Projekt sind Signalbau Huber CZ s.r.o. (SBH) und AŽD Praha.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1