Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 März 2007

Fortec weiter im Aufwind

Die FORTEC Elektronic AG, ein Anbieter von Embedded-Lösungen, konnte den Auftragseingang nach 9,9 Mio. Euro im ersten Quartal auf nunmehr 10,2 Mio. Euro im 2. Quartal steigern. Hierzu trug unter anderem auch eine Bestellung über 3 Mio. Franken eines bedeutenden Schweizer Industrieunternehmens bei.
Der Umsatz im 2. Quartal konnte nach 9,1 Mio. Euro im Vorquartal auf 10,9 Mio. Euro gesteigert werden. Die Halbjahresumsätze erhöhten sich auf 20,0 Mio. Euro nach 16,9 Mio. Euro im Vorjahr. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen in den ersten 6 Monaten erhöhte sich von 1,176 Mio. Euro auf 1,233 Mio. Euro. Das Ergebnis nach Steuern stieg von 693.443 Euro auf 755.507 Euro. Damit konnte auch das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2006/07 wieder mit einem neuen Rekordergebnis abgeschlossen werden.

Herauszuheben in den ersten 6 Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist neben der Steigerung des Umsatzes um 18% vor allem die Vervierfachung des operativen Ergebnisses von 154.525 Euro auf 689.746 Euro, sowie die damit verbundene Verdoppelung des operativen Cash flow von 3,3 Mio. Euro nach 1,5 Mio. Euro im Vorjahresvergleichszeitraum.

Die weiterhin optimistische Stimmung bei den Abnehmern im Bereich der Investitionsgüterindustrie lässt auch ein gutes 2. Halbjahr erwarten. Nachdem die Gesellschaft in den letzten Jahren rein organisch jedes Jahr umsatz- und ertragsmäßig kontinuierlich gewachsen ist, ist im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres der Erwerb einer oder mehrerer Beteiligungen geplant. Die liquiden Mittel von 3 Mio. Euro und die offenen Kreditlinien bei Banken eröffnen ein erhebliches Potenzial.


Die FORTEC Elektronic AG hat mittlerweile ihre Beteiligung an der Softing AG aufgestockt und am 7. März 2007 die Schwelle von 5% überschritten. Wie die Gesellschaft mitteilte, beträgt der Stimmrechtsanteil nunmehr 7,95%.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1