Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Elcoteq Elektronikproduktion | 02 September 2011

Elcoteq mit operativen Verlust von 38 Mio. EUR (April-Juni)

EMS-Dienstleister Elcoteq verzeichnete - im Zeitraum April-Juni - einen Nettoumsatz von EUR 175 Millionen (verglichen mit EUR 332 Millionen im vergleichbaren Zeitraum 2010).
Zudem wurde ein operativer Verlust von EUR - 38 Millionen verzeichnet.

Elcoteq Vorsitzender des Vorstands, Herr Jorma Vanhanen:

"Das zweite Quartal 2011 war eine Herausforderung für Elcoteq. Das Operatives Ergebnis ist negativ und auch der Umsatz ist - verglichen mit dem 1. Quartal - weiter rückläufig. Der Umsatzrückgang geht auf Bestandskunden zurück, welche - durch die ungewisse Finanzlage verunsichert - mit dem Outsourcing an Elcoteq extrem vorsichtig waren. Dadurch war es auch äußerst schwierig, im letzten Quartal neue Kundenverträge zu akquirieren."

© Elcoteq

Ausblick

Elcoteq kann derzeit keine Prognose für den Rest des Jahres abgeben. Als Grund werden die "Vorgehensweise der Kreditgeber und die Folgereaktionen von Lieferanten und Kunden" genannt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-1