Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 Oktober 2010

Asetronics AG erweitert Kapazitäten mit Siplace D-Serie

Die im schweizerischen Bern beheimatete Asetronics AG hat in Zusammenarbeit mit dem Siplace Team ihre SMT-Fertigung modernisiert und erweitert.
Auf einer neuen SMT-Linie mit Siplace D2- und Siplace D1-Maschinen fertigen die Schweizer neben Elektronikbaugruppen für das angestammte EMS-Geschäft auch LED-Baugruppen mit komplexen Steuerungen, die in Fahrzeugbeleuchtungssystemen oder von Asetronics selbst entwickelten, berührungslos steuerbaren OP-Lampen zum Einsatz kommen.

Zeitgleich investierte das Unternehmen in Optionen der Siplace Software Suite, um zentrale Fertigungsprozesse wie Produktneueinführungen (NPI), Setup und Offline-Vorrüstung schneller, sicherer und effizienter zu gestalten.

Ausschlaggebend für die Auswahl der Siplace Bestücklösungen waren neben den überzeugenden Möglichkeiten der SIPLACE Software und der hohen Prozesssicherheit bei der Bestückung von LEDs und superkleinen 0201/01005-Bauelementen auch die kompetente Betreuung durch den Schweizer Siplace Vertriebspartner Hilpert electronics AG.


V.l.: André Maurer, CEO Asetronics, Erich Harlacher, Sales Manager Hilpert electronics, und Georg Schafer, Head of Turnkey Electronics Asetronics in der Asetronics-Fertigung in Bern.

Mit einer Fertigungslinie aus Bestücklösungen der Typen Siplace D2 und einer Siplace D1 will der Schweizer ODM (Original Design Manufacturer) Asetronics AG sein stark steigendes Auftragsvolumen bewältigen. Die 2004 als Spin-off des TK-Konzern Ascom entstandene Asetronics AG hat sich mit der Fertigung und Bestückung spezieller, wärmeableitender MF-Leiterplatten und eigenen Entwicklungen als einer der führenden europäischen Fertiger für hochwertige LED-Baugruppen in den Bereichen Automotive und Medizintechnik etabliert.

"In unseren Augen hat Siplace mit Abstand das beste LED-Handling aller Automatenhersteller", so Asetronics CEO André Maurer zu seiner Entscheidung für die Bestücklösungen des Münchener Technologieführer.

Effizienzsteigerung als Ziel

Neben der durch die Installation der Siplace D-Linie ermöglichten Kapazitätserweiterung war es Ziel der Asetronics AG, die Effizienz in der Fertigung deutlich zu erhöhen. Erreicht wurde dies durch Prozessverbesserungen in den Bereichen Offline-Vorrüstung, Rüstkontrolle und Neuprodukteinführung (NPI).

"Mit ihrem Know-how bei Multifunktions-Leiterplatten und der führenden Position in der LED-Bestückung stellt die Asetronics AG besonders hohe Anforderungen an die Hard- und Software in der SMT-Fertigung. Mit der jetzt installierten Siplace D-Linie und der Siplace Software Suite werden diese speziellen Bestückprozesse effizient unterstützt und die Prozesssicherheit mit Blick auf die stetig steigenden Ansprüche der Kunden nochmals deutlich erhöht", freut sich Erich Harlacher, Sales Manager beim Siplace Partner Hilpert electronics.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2