Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 25 Juni 2010

Siegfried Neubauer zurück in der Siplace Zentrale

Nach mehr als sieben Jahren kehrt der bisherige Siplace Leiter Asien, Siegfried Neubauer (46), in die Münchner Zentrale der Siemens Electronics Assembly Systems GmbH & Co. KG (SEAS) zurück.
Siegfried Neubauer hat mit dem Aufbau des Siplace Cluster Asien und mit seinen guten Kontakten zu internationalen Großkunden und dem Siplace Fertigungsstandort Singapur maßgeblich zum erfolgreichen Ausbau des Asiengeschäftes beigetragen. Seine Führungsverantwortung in Asien übergab er jetzt an den Siplace CEO in China, Andy Wen und den neu ernannten CEO in Singapur, Jack Chua, beide Manager und deren Teams hatte er in den vergangenen Jahren auf diese Positionen vorbereitet.

"Siegfried Neubauer hat ganz maßgeblichen Anteil am Ausbau des Siplace Asiengeschäftes. Das betrifft nicht nur die guten Beziehungen zu unseren vielen Kunden in der Region, sondern insbesondere auch den Aufbau eines kompetenten, motivierten Teams und die Loslösung der lokalen Siplace Aktivitäten aus dem Konzern. Seinen Nachfolgern Andy Wen und Jack Chua gratuliere ich und wünsche Ihnen viel Erfolg", lobte Siplace CEO Günter Lauber die erfolgreiche Arbeit des Top-Managers.

"Unser Set-up in Asien mit dem China-Cluster und dem Südost-Asien Cluster (inkl Japan, Korea) sowie dem Fertigungsstandort in Singapur funktioniert optimal. Ich bin sehr zufrieden wie hier mein Leitgedanke Siplace – der globale Mittelständler, schlagkräftig, schnell und nah beim Kunden umgesetzt und gelebt wird."

"Die Siplace Teams in China und Südostasien inklusive der Fabrik in Singapur sind aufgebaut und funktionieren sehr gut. Mit Andy Wen und Jack Chua übernehmen zwei erfahrene und von mir sehr geschätzte Kollegen das Ruder. Die enge, weltumspannende Zusammenarbeit, die beide seit langem mit der Zentrale und den Kollegen in den anderen Siplace Clusters weltweit pflegen, ist für mich eines der Erfolgsgeheimnisse des Siplace Teams. Meine Arbeit im Siplace Cluster Asien ist damit getan und das Feld ist bestellt", verabschiedete sich Siegfried Neubauer nach mehr als sieben Jahren in Fernost von seinem Team.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1