Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© AP Elektronikproduktion | 19 April 2010

Ex-Polaroid-Boss muss ins Gefängnis

Der ehemalige Besitzer des Polaroid-Konzerns—Tom Petters—muss wegen Betrugs für die nächsten 50 Jahre ins Gefängnis, entschied ein US-Gericht.
Das Gericht befand Mr Petters schuldig durch ein Schneeballsystem einen Schaden von mehr als EUR 2,6 Milliarden verursacht zu haben, wodurch das Unternehmen in die Insolvenz gestürzt wurde.

Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg schreibt, dass es sich um mehr als 500 Geschädigte handeln soll—neben großen Hedgefonds auch viele kleine Privatanleger. Das Gericht hat den Manager nun zu 50 Jahren Gefängnis verurteilt; die Staatsanwaltschaft hatte 335 Jahre Haft gefordert.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1