Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 April 2010

iPad verspätet sich auf dem internationalen Parkett

Apple hat die internationale Auslieferung seines neuen e-Readers iPad verschoben—vorerst um einen Monat. Das Unternehmen erklärte, dass die Nachfrage höher als erwartet sei..
Das in Cupertino ansässige Unternehmen hat die folgende Erklärung veröffentlicht: "Obwohl wir in der ersten Woche mehr als 500.000 iPads ausgeliefert haben, ist die Nachfrage deutlich höher als von uns prognostiziert. Die Nachfrage wird wahrscheinlich auch in den nächsten Wochen unsere Vorräte überschreiten. Wir haben auch eine große Zahl von Vorbestellungen für die iPad 3G-Modelle entgegengenommen, für die Ende April als Liefertermin vorgesehen ist."

"Angesichts dieser überraschend starke US-Nachfrage, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die internationale Markteinführung des iPad um einen Monat zu verschieben—bis Ende Mai. Wir werden die internationalen Preisen am 10. Mai veröffentlichen. Zu diesem Datum werden wir auch Vorbestellungen (Online) entgegennehmen", heisst es weiter.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2