Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 09 August 2006

Ruwel mit neuen Finanzpartnern (Update)

Die zuständigen Kartellbehörden haben mittlerweile die von der Investment Bank Bear Stearns arrangierte Übernahme der Ruwel AG durch eine Investorengruppe genehmigt.
Nachdem die entsprechenden Genehmigungen der Kartellbehörden vorliegen, kann die Investorengruppe zusammen mit dem Ruwel-Management 100 Prozent des Aktienkapitals übernehmen. Damit soll die finanzielle Basis der Ruwel AG stabilisiert und die weitere Entwicklung der Unternehmensgruppe ermöglicht werden. Die Finanzinvestoren werden das Unternehmen und das Management hierbei aktiv unterstützen. Die Ruwel AG ist Europas zweitgrößter konzernunabhängiger Anbieter von Leiterplatten und erzielte mit insgesamt 1200 Mitarbeitern im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 163 Mio. Euro.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.06.22 09:19 V8.5.4-1