Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 April 2009

GÖPEL electronic mit neuer Technologiepartnerschaft im GATE-Programm

GÖPEL electronic hat die Firma Testonica in das globale Allianzprogramm mit Namen GATE (GOEPEL Associated Technical Experts) aufegnommen. Schwerpunkt der Kooperation liegt insbesondere in der Entwicklung und praktischen Umsetzung neuer Elemente und Technologien zur IP basierenden JTAG/Boundary Scan Instrumentierung.
„Wir haben bereits in den vergangenen Jahren mit Testonica als Applikationszentrum für unsere Produkte zusammengearbeitet und waren von der hervorragenden Leistungsfähigkeit und Kompetenz des Teams begeistert“ freut sich Frank Amm, Corporate GATE Programm-Manager bei GÖEPEL electronic. „Insofern ist die jetzt vereinbarte Kooperation ein weiterer Schritt für ein noch engeres und langfristigeres Zusammenwirken beider Firmen nun auch auf dem Gebiet der gemeinsamen Produktentwicklung.“

„Die neuesten von GÖPEL electronic entwickelten Technologien wie VarioTAP und das neue ATPG für den hierarchischen Test sichern GÖPEL electronics Position bei Innovationen im Bereich JTAG/Boundary Scan und schaffen so unschlagbare Wettbewerbsvorteile für ihre Partner und Kunden“, bestätigt Artur Jutman, Geschäftsführer und Mitgründer von Testonica Lab.

„Mit der Aufnahme in das neue GATE Partnerprogramm erwarten wir in naher Zukunft weitere aufregende Durchbrüche in Technologie und Produktivität durch eine bisher unbekannte Synergie aus sich ergänzenden Kompetenzen und einer neuen Stufe von Persistenz der teilnehmenden Partner. Die Beteiligung an dem GATE Programm ermöglicht Testonica Lab, seine Dienstleistungen und Technologien nun auch GÖPEL electronic Kunden im Rahmen von neuen, komplexen, schlüsselfertigen Lösungen anbieten zu können.“

Das in Tallinn, Estland ansässige Unternehmen wurde im GATE Programm in der höchsten Leistungsstufe als Center of Expertise (COE) assoziiert und bringt mehrjähriges Expertenwissen in die strategische Entwicklungspartnerschaft ein. Im Fokus gemeinsamer Entwicklungen liegen sämtliche IP basierenden Technologien wie VarioTAP und VarioCore, sowie generische Bibliotheksmodelle für die Integrierte JTAG/Boundary Scan Entwicklungsumgebung SYSTEM CASCON. In Ergänzung dazu wurde für alle Bereiche auch ein gegenseitiger Lizenztransfer vereinbart.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2