Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 Januar 2009

Fraunhofer-Institut Berlin wählt Asymtek für Forschungszentrum

Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) Berlin hat sich für Asymteks Dosier- und Lackiertechnologie entschieden.
Das Fraunhofer IZM installierte kürzlich das Asymtek Axiom X-1020 (high volume despension system) in seinem Zentrum für angewandte Forschung, welches sich auf Interconnection Technologien und Mikroelektronik. Die Axiom-System, ausgestattet mit dem DispenseJet DJ-9000-Ventil. "Das Axiom System bietet einen hohen Prozentsatz von reproduzierbare Ergebnissen, welche leicht von unserem Testlabor in die Produktion übertragen werden können", erklärte Karl-Friedrich Becker, Frauenhofer Berlin, Leiter Assembly & Encapsulation.

Das Fraunhofer IZM erwarb zudem ein Century C-341 Conformal Ccoating System mit einem SwirlCoat SC-300 Ventil. "Wir freuen uns das Frauenhofer Institut bei seiner Arbeit zu unterstützen", kommentiert Michel van de Vijver, Asymtek General Manager für Europa.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.02.08 17:15 V9.2.4-1