Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 19 November 2008

Varioprint mit innovativer optischer Leiterplatte

Das Unternehmen aus der Schweiz stellte auf der diesjährigen electronica in München zwei innovative optische Leiterplatten vor.
Das schweizerische Unternehmen hat – in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik der Universität Erlangen-Nürnberg – eine Leiterplatte mit SMD Sender & Empfängerkomponenten bestückt. So ist es Varioprint gelungen eine voll-funktionsfähige, optische Leiterplatte herzustellen. Dazu wurde ein von Varioprint entwickeltes patentiertes Konzept angewandt.

Varioprint entwickelte ein Spiegelsystem, welches es einerseits ermöglicht den Lichtstrahl – der senkrecht auf die Leiterplatte trifft – in den horizontalen Lichtwellenleiter einzukoppeln. Dabei entstehen nur geringe Übertragungsverluste (Reflexionsverluste). Andererseits ermöglicht es auf der Empfängerseite, dass der Strahl senkrecht ausgekoppelt und gleichzeitig kollimiert wird. Darum können die optischen Komponenten – Sender und Empfänger – mit herkömmlichen Automaten bestückt werden – mit einer ähnlichen Plaziertoleranz wie bei herkömmlichen SMD-Komponenten.

Diese innovative Technologie ist auf verschiedenen Substraten anwendbar; und kann z.B. auch auf flexiblen Substraten aufgebracht werden. In Zusammenarbeit mit dem IBM Forschungszentrum in Zürich wurde ein flexibler Print entwickelt, der 48 Kanäle auf 4 Ausgänge verteilt. So können 4 Board mit einem solchen Element verbunden werden. Mit 4 solchen Elementen können dann 5 Boards untereinander kommunizieren.

Dieses System ist in der Lage rund 200 Glasfasern zu ersetzen, was natürlich auf kleinstem Raum ein hohes Maß an Komplexität ermöglicht. Somit können Zeit und Fehlerquote beim Verkabeln massiv reduziert werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.01.10 12:38 V9.0.1-1