Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 Oktober 2008

Fuji liefert SMD-Linie an Automotive Synergies

Automotive Synergies GmbH hat im vergangenen Jahr erfolgreich die Elektronikproduktion in Schwabach begonnen. Das bereits seit mehreren Jahren in Slowenien tätige Unternehmen bekennt sich zum Standort Deutschland und investierte in eine SMD-Linie die Fuji in Form einer Generalunternehmerschaft abgewickelt hat.
Der Fuji Schablonendrucker GPX und die speziell auf kleine und mittlere, hochflexible Fertigungen ausgelegte AIM (All-In-One-Placing-Machine) bilden den Kern der SMD-Linie, abgerundet durch einen Reflowofen der Fa. SMT aus Wertheim. Der schnelle und präzise Drucker GPX punktete bei Automotive Synergies u.a. mit seinem sehr einfachen Bedienkonzept und einer umfassenden Funktionalität. Die Lernphase der neuen Mitarbeiter in Schwabach konnte so auf ein Minimum reduziert werden.

Mit der AIM setzt Automotive Synergies auf ein zukunftsweisendes Maschinenkonzept von Fuji. Die Anlage basiert auf der Technologie der Fuji NXT und ist ebenso wie diese erweiterbar und ermöglicht die Adaption neuer Technologien. Erst im vergangenen Monat wurde ein Dispenskopf in die Maschine integriert und Produktbezogen eingesetzt. Die AIM ermöglicht ebenso wie die NXT einen Kopftausch in nur wenigen Minuten, inklusive der erforderlichen Kalibrierung. Ideal für kleinere Losgrößen und häufige Rüstwechsel sind die bis zu 180 8 mm Feeder-Plätze der AIM. Gepaart mit den intelligenten Feedern der NXT kann so ein Maximum an Flexibilität erreicht werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1