Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 Oktober 2008

Oerlikon verkauft Geschäftsbereich Optics in Balzers, Lichtenstein

OC Oerlikon verkauft den Geschäftsbereich Oerlikon Optics am Standort Balzers an das Management, unterstützt durch lokale private Investoren. Entsprechende Verträge wurden am Freitag, den 24. Oktober 2008, unterzeichnet.
Dr. Uwe Krüger, CEO von OC Oerlikon sagte: «Wir setzen unsere Strategie, das Oerlikon Portfolio weiter zu bereinigen, konsequent um. Aufgrund der Grösse und Ausrichtung auf Nischenmärkte passte das Geschäft mit optischen Beschichtungen in Balzers nicht mehr zur OC Oerlikon Geschäftsstrategie. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Verkauf an das Management die beste Lösung für alle Beteiligten gefunden haben. Das neue Management wird das Geschäft für optische Beschichtungen erfolgreich weiterführen, umso mehr, als es von privaten Investoren aus Liechtenstein unterstützt wird.»

OC Oerlikon setzt damit den angekündigten Verkauf des Geschäftsbereiches Optics um. Oerlikon Optics ist ein weltweit führender Anbieter von kundenspezifischen optischen Komponenten und Baugruppen. Übertragen wird das gesamte optische Beschichtungsgeschäft in Balzers mit technischen Anlagen sowie den Kunden- und Lieferantenbeziehungen. Das neu zu gründende Geschäft erzielt einen jährlichen Umsatz von etwa CHF 35 Mio. Die rund 160 betroffenen Mitarbeitenden werden übernommen. Das Geschäft wird ab 1. Januar 2009 unter dem Namen Optics Balzers AG weitergeführt. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Für die beiden anderen Standorte von Oerlikon Optics in Golden, Colorado (USA), und Shanghai (China) laufen separate Überlegungen.

Der neue Firmenname Optics Balzers AG ist laut dem designierten Geschäftsführer Martin Kaspar ein Bekenntnis zu den Kernkompetenzen und zum Standort: «Wir profitieren von einer sehr guten Marktposition und werden das traditionelle Geschäft in bestehenden und neuen attraktiven Nischenmärkten weiter ausbauen. In der Region verstehen wir uns als mittelständisches Unternehmen.» Dr. Christoph Studinka, designierter Verwaltungsratspräsident von Optics Balzers AG, erklärt die Grundzüge der Strategie: «Wir wollen uns als Unternehmer langfristig engagieren und gemeinsam mit dem Management das Geschäft nachhaltig und erfolgreich gestalten.»

Die Geschäftsleitung von Optics Balzers AG wird sich zusammensetzen aus v.l.n.r. Guglielmo Cappellari (Produktmanagement), Norman Korner (Produktion), Martin Kaspar (Geschäftsführer und Mitglied des Verwaltungsrates), Othmar Züger (Forschung und Entwicklung), Esther Schneider (Finanzen), Dirk von Frajer (Marketing und Verkauf).

Bildquelle: Business Wire

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1