Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 10 Oktober 2008

Neways streicht 70 Arbeitsplätze in den Niederlanden

Neways wird einen Teil seiner Produktion in Son, Niederland neu strukturieren. Die Umstrukturierung betrifft die Tochtergesellschaft Neways Electronic Assemblies.
Dies ist notwendig, um Neways Wettbewerbsposition zu verbessern und bietet außerdem die Möglichkeiten erforderliche organisatorische Anpassungen vorzunehmen, von denen auch die Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten profitieren werden.

Neways Electronic Assemblies spezialisiert sich auf Electronics Assembly Solutions. Während des letzten Jahres blieben die Ergebnisse dieser Tochtergesellschaft hinter dem Durchschnitt zurück. In den letzten Monaten hat sich die Leistung weiter abgeschwächt, da die Nachfrage aus der Halbleiter-Industrie weiter zurückgegangen ist. Der Umsatz von Neways Electronic Assemblies beläuft sich auch rund €20 Millionen jährlich.

Die einmaligen Kosten im Zusammenhang mit dieser Umstrukturierung der Produktion werden auf die zweite Jahreshälfte 2008 entfallen und belaufen sich auf rund €4,5 Millionen (brutto). Dieser Betrag umfasst die Kosten eines Sozialplans für die rund 70 Arbeitsplätze, welche gestrichen werden. Der Betriebsrat wird um Rat gefragt und die Gewerkschaften werden informiert.

Die Umstrukturierung führt zu einer erheblichen und strukturellen Verringerung der Kosten. Kosteneinsparungen von rund €3,5 Millionen jährlich werden erwartet, von denen ein großer Teil bereits 2009 realisiert werden kann.

Outlook
Anfang dieses Jahres, erwartete Neways einen Reingewinn für das Gesamtjahr 2008 von ca. €3 bis 4 Millionen. Unter Berücksichtigung der geschätzten einmaligen Kosten im Zusammenhang mit der Umstrukturierung und unter Berücksichtigung von unvorhergesehenen Umständen, erwartet Neways nun, dass das Netto-Ergebnis im Break-Even liegen wird. Mit dieser Umstrukturierung wird Neways für die kommenden Jahre besser positioniert sein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2