Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 08 Oktober 2008

Smartrac und Sony arbeiten bei FeliCa Inlays zusammen

Mit dem Vertrag wird Smartrac zum ersten RFID Inlay Hersteller, der die kontaktlose FeliCa Integrated Circuit (IC) Chip Technologie von Sony mit dem neuen Sony RC-S962 Chip auf der Basis der Drahtverlegetechnik für den weltweiten Markt verfügbar macht.
Die RFID Inlays bestehen aus einer Antenne und dem Sony Microchip, die mit der propriertären Drahtverlegetechnik von Smartrac auf ein Trägermaterial aufgebracht werden.

Die Sony FeliCa Microchip Plattform vereint Verarbeitungs-, Speicher- und Kommunikationsfunktionen und wird in verschiedenen Anwendungsfeldern eingesetzt. Dazu zählen Zutritt, sichere elektronische Zahlungsvorgänge und Mitglieder- oder Treueprämiensysteme. In Japan und in anderen internationalen Märkten wie Hong Kong ist FeliCa der de facto Standard für kontaktloses Bezahlen, öffentliche Nahverkehrssysteme und Zutrittskontrolle.

„Wir sind stolz darauf, dass wir der erste Inlay-Hersteller mit Drahtverlegetechnik sind, der Sony FeliCa und die neue Chipgeneration außerhalb von Japan unterstützt“, sagt Wolfgang Schneider, Chief Sales Officer (CSO) von Smartrac. „Die Kombination aus langlebigen und zuverlässigen RFID Inlays von Smartrac und der neuesten Generation der RC-S962 Chiptechnologie von Sony bietet Kunden flexible und verlässliche Lösungen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2