Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 30 September 2008

Zollner: Kooperationspartner bei Strahlenbunkern

Zollner Electronic, Stifter Baumüller Nürnberg, Conti Temic microelectronic, iSyst Intelligente Systeme und Siemens Health Care wurden in einen Kooperationsverbund aufgenommen, damit teure Fehler in Strahlenbunkern vermieden werden können.
Sollte ein Teil einer elektronischen Steuerung in einem Strahlenbunker ausgefallen sein, dann arbeitet das Gerät weiter – allerdings zeigt es falsche Ergebnisse an, berichtet die Mittelbayerische.

Bislang wurden die Komponenten in regelmäßigen Abständen ausgetauscht – ein teures Unterfangen. Zollner Electronic, und die anderen fünf Kooperationspartner, hat nun einen bis Mitte 2010 befristeten Kooperationsvertrag unterzeichnet, welcher zu anderen (kostenfreundlicheren) Lösungen führen soll.

Laut Kooperationsvertrag ist Zollner damit beauftragt, Systeme zu entwickeln, mit denen Fehler in elektronischen Anlagen simuliert werden können. Diese können dann beim späteren Betrieb der Anlagen das Auftreten solcher Fehler von vorneherein ausschließen, berichtet die Zeitung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2