Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 17 Mai 2006

Mirae eröffnet neues Fertigungswerk in Ungarn

Die südkoreanische Mirae Corp. hat ein Werk im Komárom Industrial Park im nördlichen Ungarn eröffnet.
Mirae hat insgesamt 21,5 Millionen US-Dollar in das Werk investiert. Der südkoreanische Botschafter in Ungarn Seok Yung Um hat an der Eröffnungszeremonie teilgenommen. Das Fertigungswerk, das Teile für Nokia-Mobiltelefone zuliefert, beschäftigt insgesamt 600 Mitarbeiter. Es wird ein jährlicher Umsatz von 40 Millionen US-Dollar erwartet.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2