Anzeige
Anzeige
Anzeige
© nxp Elektronikproduktion | 25 Juli 2017

NXP investiert 22 Millionen USD in Austin und Chandler

NXP Semiconductors plant eine Investition in Höhe von USD 22 Mio.* in die Expansion der Geschäfte in den USA.
Dabei sollen die US-Standorte für die Produktion von Sicherheitschips für behördliche Applikationen aufgerüstet werden.

„Diese Initiative fördert das langfristige Engagement von NXP in die Entwicklung sicherer ID-Lösungen für Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungsprogramme in den USA und demonstriert unsere tiefe Hingabe zum amerikanischen Markt“, so Ruediger Stroh, Executive Vice President of Security and Connectivity at NXP. 'Darüber hinaus bringt das Erweiterungsprogramm NXP in die Position, Lösungen für das IoT, vernetzte Geräte und andere schnell wachsende Bereiche in den USA zu bieten.'

Der Bürgermeister von Austin 'freut sich, dass NXP in Austin und die Cyber Sicherheit des Landes investiert'. Er findet, dass dadurch tausende von Arbeitsplätzen gesichert und das Wachstum von Austin gefördert werden'.

Die F&E Standorte in San Jose, Austin und Chandler haben einen Sicherheits-Zertifizierungs-Prozess durchlaufen, um die Produktfamilie der Mikrocontroller SmartMX nach Common Criteria EAL6 + zu produzieren.

-----

1 USD = 0,8577 EUR

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1