Anzeige
Anzeige
© illustrasjon Estudio Herreros Elektronikproduktion | 24 Februar 2017

Siemens liefert Gebäudeautomation für das neue Munch-Museum in Oslo

Die Stadtverwaltung von Oslo hat Siemens als Lieferanten für die zentrale Gebäudebetriebssteuerung und Gebäudeautomation des neuen Munch-Museums gewählt.
"Das neue Munch-Museum soll wertvolle Kunstexponate sicher und angemessen für alle Zeit bewahren. Deshalb sind solche Aufträge sehr wichtig für uns", sagt Eli Grimsby, Direktorin der Kultur- und Sporthallen Oslos. Desigo CC wird nahezu alle Gewerke im Gebäude steuern und so eine bessere Übersicht liefern und den Betrieb vereinfachen. Die Planungs- und Designphase hat bereits begonnen, das Projekt soll bis Ende 2019 fertiggestellt sein. Der Auftrag hat einen Wert von umgerechnet gut EUR 1,1 Millionen.

Der Auftraggeber hatte Siemens als Lieferanten schon zu einem frühen Zeitpunkt in das Projekt mit einbezogen. Die frühe Integration führt zu einer insgesamt besseren Lösung, weil sie hilft, Schwachstellen bei den technischen Anlagen von Anfang an zu vermeiden.

"Wir sind sehr stolz darauf, diese Ausschreibung gewonnen zu haben. Dies zeugt davon, dass wir Kompetenz und gute Lösungen zum richtigen Preis anbieten. Sowohl das Munch-Museum als auch Campus Ås der Universität für Umwelt- und Biowissenschaften (NMBU), wo wir kürzlich ein Projekt gewonnen haben, sind wichtige und begehrte Aufträge in einem Markt, der durch harten Wettbewerb gekennzeichnet ist", sagt Verkaufsleiter Helge Rysjedal von der Siemens-Niederlassung Norwegen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.03.25 15:01 V8.0.2-2