Anzeige
Anzeige
© Steca Elektronikproduktion | 30 Januar 2017

Blick nach vorne - Steca modernisiert in Bulgarien

Mit einer Erweiterungsinvestition im Bereich automatisierte Kabelkonfektionierung hat der Allgäuer Elektronikspezialist Steca sein Werk in Bulgarien modernisiert.
Die Ansprüche der Kunden wachsen ständig und Normen und Standards großer Automobilkonzerne fordern eine immer größere Prozessqualität. Um diesen Marktanforderungen Rechnung zu tragen hat Steca Ende 2016 in ein CrimpCenter des Anbieters Schleuniger investiert.

So wird jetzt der Umrüstvorgang zwischen den Fertigungslosen verbessert, da die Crimpkontakte und Werkzeuge auf dem Tooling- Shuttle-System bereits vorgerüstet werden können. Zum anderen erhöht der Crimpvollautomat die Prozesssicherheit durch automatische Warenwechsel-Erkennung, heißt es in einer Kurzmeldung vom Unternehmen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.06.22 09:19 V8.5.4-1