Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© sikorsky (nur zu Illustrationszwecken) Analysen | 15 Dezember 2016

Globale Rüstungsindustrie: USA bleibt trotz Rückgang dominant

Der Verkauf von Waffen und Militärdienstleistungen durch die größten Rüstungs- und Militärdienstleistungsunternehmen - die SIPRI Top100 - belief sich im Jahr 2015 auf USD 370,7 Milliarden.
Der Verkauf von Waffen- und Militärdienstleistungsunternehmen der SIPRI Top100 ist zum fünften Mal in Folge gefallen. Allerdings kann ein Rückgang von nur 0,6 Prozent eine mögliche Umkehr der seit 2011 beobachteten Umsatzentwicklung bedeuten.

US-Unternehmen sind trotz rückläufiger Umsätze noch weit voraus

Unternehmen mit Sitz in den Vereinigten Staaten dominieren auch weiterhin die Top100 mit einem Gesamt-Waffenumsatz in Höhe von USD 209,7 Milliarden in 2015. Der Umsatz der US-Unternehmen in den Top100 sank jedoch um 2,9 Prozent gegenüber 2014 (das fünfte Jahr in Folge).

"Lockheed Martin bleibt der größte Waffenproduzent der Welt", sagt Aude Fleurant, Direktorin des Waffen- und Militärausgabenprogramms von SIPRI. "Allerdings werden die US-amerikanischen Waffenverkäufe durch Caps auf US-Militärausgaben, Verzögerungen bei Lieferungen von Großwaffensystemen und die Stärke des US-Dollars eingeschränkt, was die Exportverkäufe negativ beeinflusst hat."

Viele der größeren Unternehmen haben ihre Geschäftsaktivitäten im Militärbereich nach 2010, aufgrund der sinkenden Nachfrage, reduziert. Eine Reihe neuerer (und kleinerer) Unternehmen sind in diesem Prozess entstanden. Diese konnten in einem Konsolidierungsprozess erstarken und ausreichenden Umsatz erwirtschaften. Das sichert ihnen einen Platz unter den Top100. Drei solcher Unternehmen sind CSRA, Engility und Pacific Architects & Engineers.

Liste der US Unternehmen
1Lockheed Martin Corp41CSRA
2BoeingBell Helicopter Textron
4Raytheon42Hewlett–Packard
5Northrop Grumman Corp.44General Atomics
6General Dynamics Corp.56Orbital ATK
BAE Systems Inc.57ManTech International Corp.
8United Technologies Corp.59GenCorp
10L-3 Communications61Vectrus
12Huntington Ingalls Industries62Jacobs Engineering Group
15Harris Corp.64Engility
18Bechtel Corp.70DynCorp International
Pratt & Whitney74Oshkosh Corp.
20Booz Allen Hamilton77Triumph Group
21Textron82Cubic Corp.
23Honeywell International83Moog
26Leidos84Fluor Corp.
Sikorsky Aircraft Corp.86The Aerospace Corp.
27General Electric89Teledyne Technologies
31Science Applications International Corp.90MIT
34CACI International91Alion Science & Technology
38Rockwell Collins99Pacific Architects and Engineers
40AECOM

Westeuropäische Waffenverkäufe erhöhen sich im Jahr 2015

Die Waffenverkäufe von Unternehmen in Westeuropa, die in den SIPRI Top100 für 2015 gelistet wurden, stiegen im Vergleich zu 2014 real um 6,6 Prozent, wobei der Gesamtumsatz der Waffenverkäufe bei USD 95,7 Milliarden liegt. Diese Zunahme steht im Einklang mit dem deutlichen Rückgang der Erlöse der westeuropäischen Unternehmen aus den Waffenverkäufen zwischen 2013 und 2014.

"Große Waffenexporte im Jahr 2015, wie die nach Ägypten und Katar, haben den Umsatz der französischen Rüstungsfirmen erhöht", sagt Fleurant. "Der Anstieg der Waffenverkäufe durch die Dassault Aviation Group um 67,5 Prozent scheint hauptsächlich auf solche Exporte zurückzuführen zu sein."

Die drei in den Top 100 gelisteten deutschen Unternehmen erhöhten ihren (zusammengefaßten) Umsatz um 7,4 Prozent im Jahr 2015. Unternehmen der Top100 mit Sitz in Großbritannien kehrten den Abwärtstrend des Jahres 2014 um, und verbuchten ein Wachstum von 2,8 Prozent im Jahr 2015.

Liste der europäischen Unternehmen
3BAE SystemsAlenia Aermacchi
7Airbus Group55Serco
9Finmeccanica58Fincantieri
11Thales60Polish Armaments Group
14Safran63Nexter
16Rolls-Royce73GKN
22Babcock International Group75QinetiQ
24DCNS79Pilatus Aircraft
MBDA80Meggitt
AgustaWestland85Krauss-Maffei
30Rheinmetall87RUAG
33Saab93Kongsberg Gruppen
45CEA94AirTanker
46ThyssenKrupp95Ultra Electronics
47Dassault Aviation Group97CMI Groupe
Selex ES3

Weiteres Umsatzwachstums bei der russischen Rüstungsindustrie

Die gesamten Waffenverkäufe der 11 russischen Unternehmen in den Top100 erreichten einen Umsatz von USD 30,1 Milliarden, was 8,1 Prozent der gesamten Top100 Waffenverkäufe für 2015 ausmacht. Zudem steht es für ein Wachstum von 6,2 Prozent im Vergleich zu 2014.

13Almaz-Antey50United Engine Corp.
17United Aircraft Corp.51KRET
19United Shipbuilding Corp.UMPO
24Russian Helicopters66Uralvagonzavod
35Tactical Missiles Corp.Admirality Shipyards
48United Instrument Manufacturing98RTI Group
49High Precision Systems

Südkorea führt bei den Aufsteigern

Das bedeutende Wachstum der Waffenverkäufe in den Schwellenländern ist vor allem auf südkoreanische Unternehmen zurückzuführen, die den Umsatz im Jahr 2015 um 31,7 Prozent steigern konnten.

28Mitsubishi Heavy Industries (Japan)69ASELSAN (Turkey)
29Elbit Systems (Israel)71Hanwha Corp. (South Korea)
32Israel Aerospace Industries (Israel)72Austal (Australia)
36Hindustan Aeronautics (India)76Mitsubishi Electric Corp. (Japan)
37Kawasaki Heavy Industries (Japan)78Turkish Aerospace Industries (Turkey)
39Indian Ordnance Factories (India)81UkrOboronProm (Ukraine)
52LIG Nex1 (South Korea)88Embraer (Brazil)
53ST Engineering (Singapore)92CAE (Canada)
54Korea Aerospace Industries (South Korea)96Poongsan Corp. (South Korea)
65Hanwha Techwin (South Korea)100Hanwha Thales (South Korea)
67DSME (South Korea)
68Bharat Electronics (India)

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1