Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 28 März 2007

Loewe AG erwartet weiteres Wachstum

„Dank werteorientierten Managements ist Loewe zur führenden Premiummarke im europäischen Fernsehgerätemarkt geworden. Dabei spielt die Faszination der Marke Loewe die tragende Rolle, die wir mit unserem attraktiven Sortiment und einem ganzheitlichen Unternehmensauftritt weiter ausgebaut haben.“, erklärte Dr. Rainer Hecker, Vorstandsvorsitzender der Loewe AG.
Dies schlägt sich in einem nachhaltig profitablen Wachstumskurs nieder, den Loewe im vergangenen Jahr zurückgelegt hat. Mit 341,9 Mio. Euro Umsatz (Vorjahr 319,1 Mio. Euro) ist Loewe kräftig gewachsen. Noch stärker stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 13,2 Mio. Euro (Vorjahr 2,1 Mio. Euro). „Dabei gilt für uns: Preisstabilität erhöht das Vertrauen in die Wertstabilität der Marke. Manchmal verzichten wir deshalb bewusst auf Umsatz- und Marktanteilssteigerung. Die Durchsetzung der Markenwerte und der damit verbundene Ausbau der Marge haben eindeutig Vorrang“, so Dr. Rainer Hecker weiter.

Rückenwind für die positive Entwicklung bei Loewe brachte der Markt für Flachdisplay-Fernsehgeräte. Vor allem bei LCD-TV verdoppelte sich die Stückzahl und sorgte für dynamisches Wachstum.

„Die ersten Monate 2007 haben unsere hohen Erwartungen bisher erfüllt“, betonte Finanzvorstand Oliver Seidl. „Dabei wird das prognostizierte Wachstum von Loewe im Gegensatz zum Fußball-Weltmeisterschaftsjahr 2006 allerdings erst im zweiten Halbjahr stattfinden.“ Das erste Quartal wird wie erwartet bei Umsatz und Ergebnis leicht unter den sehr hohen Werten des Vorjahres liegen.

Im laufenden Jahr wird sich das Wachstum in der Unterhaltungselektronik und vor allem im Fernsehgerätemarkt weiter fortsetzen. „Zur Zeit sind erst etwa 15 Prozent der Fernsehgeräte in den Haushalten flach. Allein dies zeigt den enormen Nachholbedarf in den nächsten Jahren“, betonte Dr. Hecker die mittelfristigen Marktchancen. Das gestiegene Markenbewusstsein der Konsumenten, neue digitale Produkte, die jährlich stattfindende Internationale Funkausstellung sowie die Faszination des hochauflösenden Fernsehens (HDTV) werden den Absatz von Loewe Heimkino-Lösungen weiter stimulieren. Deshalb wird das Unternehmen seine Produktoffensive mit großformatigen, hochauflösenden LCD-TVs in den neuen Bildschirmdiagonalen 42, 46 und 52 Zoll fortsetzen. Zudem kommen neue Lautsprecher-Systeme hinzu. Im zweiten Halbjahr – besonders zur Internationalen Funkausstellung – wird das Thema Heim-Vernetzung mit dem Fernsehgerät als Mittelpunkt eine zentrale Aufgabe sein.

Mittelfristig hat sich Loewe das Ziel gesetzt, über den Fernsehgerätebereich hinaus zur führenden europäischen Premiummarke in der Unterhaltungselektronik zu werden. Dazu wurden konkrete Maßnahmen auf den Weg gebracht wie Ausbau der Audio-Kompetenz, die Eröffnung neuer Loewe Galerien in europäischen Hauptstädten und neue Produkte rund um intelligente Heimvernetzung.

Für das Gesamtjahr 2007 rechnet das Unternehmen mit einer Umsatzsteigerung von rund 10 Prozent auf 380 Mio. Euro und einer Verbesserung beim EBIT von mindestens 20 Prozent auf 16 bis 18 Mio. Euro.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2