Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Analysen | 17 April 2015

Weidmüller: Erneut Rekordumsatz

Zum fünften Mal in Folge vermeldet die Weidmüller Gruppe einen Rekordumsatz. Mit 673 Millionen Euro konnte der Elektrotechnikspezialist das Vorjahresergebnis um gut fünf Prozent steigern.
Der Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Köhler zeigte sich entsprechend zufrieden: „2014 war ein gutes Jahr für Weidmüller. Wir haben unseren Wachstumskurs fortgesetzt und erneut ein Plus über dem Branchendurchschnitt erzielt. Mit unserer Entwicklung vom Komponentenhersteller zum Lösungsanbieter arbeiten wir eng am Kunden. Das spiegelt sich auch in den positiven Zahlen wider."

Mit einer Wachstumsrate von über zehn Prozent erzielt erneut der asiatische Raum die höchste Dynamik. Das Unternehmen konnte den Umsatz in Japan 2013 bereits um 50 Prozent steigern, 2014 waren es knapp 120 Prozent. Deutlich spürbar waren die wirtschaftlichen Auswirkungen der politischen Situation in Russland. „Die politische Lage und der extrem schwache Rubel haben unseren Umsatz in Russland um zehn Prozent sinken lassen", erklärt Köhler. Knapp zwei Prozent des Gesamtumsatzes generiert der Spezialist in Russland.

Nach der negativen Umsatzentwicklung in den vergangenen Jahren wartet 2014 auch Südeuropa wieder mit einem Umsatzwachstum auf: „Das Plus von sechs Prozent ist noch nicht die komplette Trendwende, zeigt jedoch dass wir in einem herausfordernden Marktumfeld die richtigen Entscheidungen getroffen haben", sagt Köhler. Vor allem Spanien entwickelt sich für die Gruppe mit einem Umsatzwachstum von knapp 17 Prozent positiv: „Dies hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass wir hier zu Jahresbeginn unser gruppenweites Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien eröffnet haben."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2