Anzeige
Anzeige
© ian poole dreamstime.com Elektronikproduktion | 21 November 2014

Werner Turck GmbH setzt auf Essemtec Maschinen

Werner Turck GmbH & Co.KG hat nachhaltig in seine Produktionsanlagen investiert: der nordrhein-westfälische Elektronikfertiger hat nun ein neues Paraquda Multifunktionscenter von Essemtec in der Produktion.
Werner Turck, Dienstleister im Bereich Engineering Electronic Manufacturing Services (E²MS) mit Sitz im sauerländischen Halver, ist einer von drei Standorten, an dem die Turck Gruppe unter anderem für den EMS Markt produziert. Der Schwerpunkt der rund 600 Mitarbeiter in Halver liegt vor allem im Sensorbereich.

Aufgrund der wachsenden Kundenanforderungen des Unternehmens, entschied sich das Management zum Ausbau der Fertigungslinie um einen Dosierautomaten. „Als wir zu einer Maschinendemo bei Essemtec in der Schweiz waren, wurden wir auf das Multifunktionscenter Paraquda aufmerksam“, sagte Oliver Espig, Fertigungsleiter (Bereich Dickschicht und Bondtechnologien) von Werner Turck. Er erklärte weiter: „Eigentlich wollten wir einen reinen Dispenser, jedoch realisierten wir, dass wir mit der Paraquda genau die gleiche Geschwindigkeit und Genauigkeit wie mit dem Scorpion Dispenser erreichen konnten, plus dass wir zusätzlich noch eine Bestückungsmaschine erhielten. Wir können nun viel flexibler auf neue Produktanforderungen reagieren.“

Aus diesem Grund fiel die Wahl auf das moderne, hochflexible Fertigungssystem Paraquda mit zwei Bestückungsachsen und einem Jet-Dosierventil. Bei der Evaluierung der neuen Maschinengeneration standen Bedienerfreundlichkeit, Flexibilität, Multifunktionalität und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis gleichermaßen im Fokus.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.02.08 17:15 V9.2.4-2