Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© werner de coster dreamstime.com Analysen | 24 Oktober 2014

electronica 2014 mit umfangreichem Rahmenprogramm

Von 11. bis 14. November wird die Messe München wieder zum Zentrum der internationalen Elektronikindustrie.
Neben mehr als 2.600 Ausstellern aus aller Welt, erwartet die Besucher auf der electronica 2014 ein umfangreiches Rahmenprogramm: Auf Konferenzen und Foren informieren und diskutieren Experten über Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Ob Entwickler, Einkäufer, Händler oder Manager, das Informationsangebot der electronica bietet für jeden das richtige: von der aktuellen Automobilelektronik über Embedded Systeme bis zum Internet der Dinge.

Der industrielle Sektor steht derzeit vor einem Umbruch: Informations- und Kommunikationstechnologien (ITK) vernetzen die Produktion und das industrielle Umfeld in völlig neuer Form. Damit einher geht auch die fortschreitende Miniaturisierung elektronischer Bauteile, was die Vernetzung in immer neuen Industrie- und Lebensbereichen überhaupt erst ermöglicht. Den Auswirkungen dieser „vierten industriellen Revolution“ widmet sich die electronica in diesem Jahr besonders intensiv.

electronica Forum im Zeichen des Internets der Dinge

Im Rahmen des electronica Forums diskutiert der prominent besetzte CEO Roundtable am 11. November über die Möglichkeiten und Herausforderungen des Internets der Dinge. Weitere Vorträge auf dem electronica Forum gehen während der Messetage spezifischen Ausprägungen des Internets der Dinge nach, wie etwa dem Smart Home oder dem Smart Grid. Auch die Fragen nach der Sicherheit, welche sich im Zuge der zunehmenden Vernetzung stellen, werden von einer Reihe von Vorträgen beleuchtet. Daneben wird aber auch über aktuelle Entwicklungen im Bereich Lighting sowie der organischen und gedruckten Elektronik informiert.

PCB & Components Market Place mit Fokus auf Mikrosysteme

Sensoren, Signalverarbeitung, Batterien und Sender sind mittlerweile so klein, energieeffizient und günstig, dass sie praktisch überall eingesetzt werden können. In Kombination mit der wachsenden Verbreitung von Funknetzen sind MEMS (Micro-Electro-Mechanical Systems) die Schlüsseltechnologie für die Vernetzung von Dingen im Internet. Mit dem MEMS Forum im Rahmen des PCB & Components Market Place bietet die electronica in diesem Jahr eine ganze Vortragsreihe zu diesem Thema.

Ein weiterer Schwerpunkt des Forums sind die immer komplexeren, globalen Lieferketten. Im Rahmen der Diskussionsrunde „Supply Chain Management in the Electronics Industry“ werden am Mittwoch, 12. November, hierzu auf der electronica die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe des Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) vorgestellt. Darüber hinaus drehen sich Themen des PCB & Components Market Place um Leiterplatten, andere unbestückte Schaltungsträger und Electronic Manufacturing Services (EMS).

embedded Forum: Treffpunkt für Hard- und Software-Entwickler

Halbleiter- und Toolhersteller sowie Dienstleister diskutieren auf der embedded platforms conference und dem embedded Forum über Lösungswege im Bereich Design, multicore, Ethernet und low-power. Im Forenprogramm stehen ebenfalls das Internet der Dinge und die Sicherheit von embedded Systemen im Mittelpunkt zahlreicher Vorträge. Ein weiterer Vortragsbereich geht der aktuellen Entwicklung im Bereich Motorkontrolltechnik nach.

automotive Forum: Das vernetzte Auto im Fokus

Den branchenspezifischen Fragestellungen der Automobilindustrie widmen sich die electronica automotive conference am 10. November und das automotive Forum während der Messetage. Auch im Automobilbereich nimmt die Bedeutung der Software und der Vernetzung stetig zu. Auf die Herausforderungen und Chancen dieser Entwicklungen gehen verschiedene Vorträge ein, wie auch eine Podiumsdiskussion am 12. November. Mehrere Referenten widmen sich zudem den Entwicklungen der Beleuchtungstechnik und der Leistungselektronik.

exhibitor Forum zeigt Produktneuheiten

Während der Messetage berichten zahlreiche Aussteller der electronica im Rahmen des exhibitor Forum über neue Produkte, Entwicklungen und Dienstleistungen. In halbstündigen Vorträgen stellen die Unternehmen dabei ihre Innovationen vor. Besucher haben damit die Möglichkeit, sich in kurzer Zeit über eine Vielzahl an Neuheiten zu informieren.

IT2Industry Conference diskutiert über Industrie 4.0

Unter den im Rahmen der electronica stattfindenden Konferenzen geht die IT2Industry Conference anhand von Fachvorträgen und Best-Practice-Beispielen ebenfalls den konkreten Auswirkungen des Internets der Dinge auf die Industrie nach. Die Konferenz findet am ersten Messetag, den 11. November im Pressezentrum Ost der Messe München statt. Hier diskutieren Produktionsleiter, Ingenieure und Entwickler über ITK-Lösungen in der Elektronikindustrie, der Elektronikfertigung, oder dem Maschinen- und Anlagenbau. Insgesamt sechs Konferenzbereiche gehen auf die Themen Infrastruktur und Netze, Energie, Machine-to-Machine (M2M), Sensorik, Sicherheit und Industriesoftware ein.

Wireless Congress

Auf dem Wireless Congress‚ Systems & Applications’ diskutieren zudem Branchenexperten am 12. und 13. November im ICM - Internationales Congress Center München - die technischen Aspekte heutiger und künftiger Wireless-Technologien, vornehmlich für den industriellen Einsatz.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-1