Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© 3quarks dreamstime.com Elektronikproduktion | 20 Januar 2014

Philips veräußert TV-Sparte an TPV

Der niederländische Elektronikkonzern Philips werde seinen restlichen 30-Prozent-Anteil am gemeinsamen Unternehmen TP Vision an seinen taiwanesischen Partner verkaufen.
Die Mehrheit der Anteile hatte das Unternehmen bereits vor zwei Jahren der TPV Technology übertragen. Die Unterzeichnung des neuen Vertrages soll noch im 1Q/2014 geschehen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Durch ein Royalty-Agreement werden aber auch weiterhin TV-Geräte unter der Marke Philips verkauft werden.

"Mit dieser Vereinbarung wird es gelingen in diesem extrem dynamischen und kokurrenzorientierten Markt erfolgreich zu sein. Zusammen mit TPV, und einer Reihe an innovativen Geräten der Philips Marke, sind wir auch weiterhin dem TV-Markt verpflichtet ", erklärte Philips CEO Frans van Houten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1