Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rasa-messina-francesca-dreamstime.com Elektronikproduktion | 10 Januar 2014

Update: Explosion und Feuer in Yokkaichi

Am Nachmittag des 9. Januar 2014 zerstörte eine Explosion und das anschließende Feuer eine Produktionsanlage von Mitsubishi Materials in Yokkaichi (Japan). Das Unternehmen bestätigt, dass 5 Personen bei dem Unfall getötet und 12 Personen verletzt wurden.
Die Unfallursache wird derzeit untersucht. Das Unternehmen wird, so eine Pressemitteilung, vollständig mit den Behörden in dieser Untersuchung kooperieren. Die Produktion in der Anlage wurde gestoppt. Ein Zeitrahmen für eine Wiedereröffnung wurde nicht bekanntgegeben.

Das Unternehmen bestätigte fünf Todesopfer (3 Mitarbeiter von Mitsubishi Materials, 2 von Partnerunternehmen ). 12 Menschen wurden bei dem Unfall (10 Mitarbeiter von Mitsubishi Materials, 2 von Partnerunternehmen) verletzt.

Der Wärmetauscher - scheinbar der Auslöser der Explosion - wurde zerstört. Weitere Schäden an anderen Maschinen wurden nicht erwähnt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1